Menü
Clement Marin

© Clement Marin

WTCR vertraut auf Goodyear

Die FIA wählt Goodyear als offiziellen Reifenlieferanten für den Tourenwagen-Weltcup.

Goodyear wurde als offizieller Reifenlieferant für den WTCR - FIA World Touring Car Cup ausgewählt. Nach einer offiziellen FIA-Ausschreibung wird Goodyear die nächsten drei Jahre mit der Rennserie zusammenarbeiten. Ab 2020 liefert Goodyear seine jüngste Generation der Eagle F1 SuperSport Rennreifen in Slick- und Regen-Spezifikationen. Der Startschuss erfolgt im April beim WTCR Auftakt in Marrakesch.

Die WTCR-Saison 2020 umfasst zehn Rennen auf drei Kontinenten, in Ländern wie Marokko, Ungarn, Deutschland, der Slowakei, Portugal, Spanien, China, Südkorea und Macau, wobei Malaysia das Finale ausrichtet. Es handelt sich um Dreikampf-Rennen mit einem 30 Runden umfassenden, hart umkämpften Rennkalender.

Goodyear Markenpräsenz in Eurosport Kanälen

Der WTCR - FIA World Touring Car Cup wird von den Discovery-eigenen Eurosport Events veranstaltet und von der FIA verwaltet. Die Serie bietet Rennversionen von Hochleistungs-Serienfahrzeugen, unter anderen der Marken Alfa Romeo, Audi, Cupra, Honda, Hyundai und Lynk & Co. Im Rahmen der Partnerschaft wird Goodyear auch eine signifikante Markenpräsenz bei den Rennveranstaltungen und in den Medienkanälen von Eurosport erreichen.

François Ribeiro, Leiter von Eurosport Events und Veranstalter des WTCR: "Goodyear hat eine lange und erfolgreiche Geschichte im Motorsport und wir sind sehr stolz darauf, dass das Unternehmen den WTCR als internationales Rennflaggschiff ausgewählt hat. Discovery und Goodyear werden das ganze Jahr über gemeinsam sehr aktiv sein, um diese kultige Marke mit qualitativ hochwertigen Inhalten und einer ganzen Reihe sehr kreativer Aktivitäten wieder mit der Rennsportgemeinde zu verbinden. Wir haben keinen Zweifel daran, dass Goodyear ein erstklassiger Partner an der technischen und Marketing-Front des WTCR sein wird".

Mike Rytokoski, Vizepräsident und Chief Marketing Officer von Goodyear Consumer Europe, erklärt: "Wir freuen uns, als offizieller Reifenlieferant der FIA WTCR mit Eurosport und der FIA zu kooperieren. Dies ergänzt unser kürzliches Comeback im globalen Motorsport durch die FIA World Endurance Championship. Es ermöglicht Goodyear, mit Fans in einer Vielzahl von Ländern in Kontakt zu treten und die Leistungsfähigkeit unserer Goodyear Eagle F1 SuperSport Rennreifen unter Beweis zu stellen."

Motorsport-Tradition

Goodyear blickt auf eine lange Geschichte im Spitzenmotorsport zurück und gewann 368 Mal den Formel-1-Grand-Prix, mehr als jeder andere Reifenhersteller. Der FIA WTCR-Vertrag weckt Erinnerungen an Goodyears Rennsieger-Erbe in der Tourenwagen-Europameisterschaft, einem Vorläufer der WTCR, in den 1970ern und ´80ern.  Seit Jahren ist Goodyear der einzige Reifenlieferant für NASCAR. Im September letzten Jahres kündigte der Reifenhersteller sein Comeback im globalen Motorsport an und somit die Ausstattung diverser Serien, wie die FIA World Endurance Championship oder die European Le Mans Serie.

Auf der Nürburgring-Nordschleife wird Goodyear zahlreiche Teams in der VLN-Langstreckenmeisterschaft und beim 24h-Rennen ausstatten. Auch in den beiden Rennserien GTC Race sowie DMV National Endurance Series 500 (DMV NES 500) werden die Rennreifen der traditionsreichen Marke eingesetzt.

Das Comeback im Rennsport fiel mit der Einführung des Eagle F1 SuperSport von Goodyear im Segment der Ultra-Ultra-Hochleistungsreifen (UUHP) zusammen. Dieser Reifen wurde bereits beim ersten UUHP-Reifentest der britischen Online-Reifentestplattform Tyre Reviews auf den ersten Platz gereiht.

Ähnliche Artikel

Audi Top-News,

Nachhaltige Mobilitätslösungen beim Weltwirtschaftsforum

Audi zeigt sich auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos auch in diesem Jahr als Anbieter nachhaltiger Premium-Mobilität und unterstützt damit die Nachhaltigkeitsziele des Jahrestreffens. mehr >

Breitling Lifestyle, Top-News,

Zeitlose Eleganz

Vor über 85 Jahren stellte Breitling den ersten modernen Chronographen vor, dessen Einfluss auf das Uhrendesign damals nicht abzusehen war. mehr >

Audi Top-News,

Comeback auf Eis und Schnee

Ski-Superstar Marcel Hirscher war bei der Audi driving experience in Kitzbühel mit dem Audi e-tron auf der Eisfläche unterwegs. mehr >