Menü
ZKW

Silao/Mexiko, Hardcoating© ZKW

Wieder Rekordumsatz für ZKW

Die ZKW Unternehmensgruppe beschäftigt mit Ende des Geschäftsjahres 2018 rund 9.700 Mitarbeiter.

Der Umsatz des Jahres 2018 bringt der ZKW Unternehmensgruppe ein weiteres Rekordjahr ein. Der international tätige Spezialist für innovative Premium-Licht- und Elektroniksysteme steigerte seinen konsolidierten Konzernumsatz auf 1,34 Milliarden Euro. Gleichzeitig wuchs der Personalstand der Unternehmensgruppe auf rund 9.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Ende 2018 an.

Das Unternehmen ist weltweit einer der führenden strategischen Partner der Automobilindustrie und feierte im Jahr 2018 sein 80-jähriges Bestehen. Die ZKW Unternehmensgruppe ist international an insgesamt acht Standorten tätig - zwei davon in Österreich sowie in der Slowakei, Tschechien, China, Indien, Mexiko und den USA.

Zusammenschluss mit LG

Für ZKW ging mit 2018 ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Am 3. August wurde der Verkauf an LG mit dem "Closing" rechtlich abgeschlossen und ZKW erhielt mit dem südkoreanischen Hightech-Konzern einen neuen Eigentümer. "Aufgrund ZKWs rasanter Entwicklung mussten wir uns nach einer geeigneten Zukunftslösung umsehen und fanden in LG den idealen Partner, um das Wachstum nachhaltig und weiterhin erfolgreich stemmen zu können. Wir können gemeinsame Synergien in vielen Bereichen nutzen und freuen uns, dass sich die Zusammenarbeit mit LG sehr positiv gestaltet", so Oliver Schubert, CEO der ZKW Group GmbH.

Erweiterungen an mehreren Standorten

Die ZKW Unternehmensgruppe erweiterte bereits im Januar 2018 das Elektronikkompetenzzentrum in Wiener Neustadt und läutete mit dem Spatenstich am slowakischen Standort in Krušovce im September die größte Standort-Erweiterung in der Geschichte von ZKW ein. Die Produktionsfläche des Werkes wird von 42.000 auf rund 80.000 Quadratmeter beinahe verdoppelt. Darüber hinaus wird derzeit der chinesische Standort in Dalian 2019 vergrößert.

Rekord bei Mitarbeiterzahlen

ZKW verzeichnet nicht nur beim Umsatz Rekordzahlen, sondern auch der Personalstand erreicht erstmals 9.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Rund 3.400 dieser entfallen auf die österreichischen Standorte Wieselburg und Wiener Neustadt. Knapp zwei Drittel der Belegschaft arbeiten im internationalen Umfeld. Zur Bewerkstelligung des geplanten Wachstumspfades ist ZKW auch weiterhin weltweit auf der Suche nach Arbeitskräften und bietet ein modernes Arbeitsumfeld mit interessanten Einwicklungsmöglichkeiten. "Unsere hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der wesentliche Erfolgsfaktor für unser profitables Wachstum. So hat sich der Personalstand  innerhalb der letzten acht Jahre von 2.400 Mitarbeitern im Jahr 2010 auf 9.700 im Jahr 2018 mehr als vervierfacht. Dieser bemerkenswerte Anstieg verlangt nach einer innovativen Unternehmenskultur gepaart mit einem professionellen Personalmanagement, um als Arbeitgeber attraktiv zu sein und die besten Talente für uns zu gewinnen", meint Oliver Schubert.

Der Blick in die Zukunft

ZKW nimmt sich auch für das Jahr 2019 viel vor. Neben Werkserweiterungen wird der Schwerpunkt auf Innovationen liegen, um weiterhin an der Spitze der technologischen Entwicklung zu stehen. Das Produktportfolio wird über den Hauptscheinwerfer hinaus auf Lösungen für alle Lichtanwendungen im Außenbereich des Fahrzeuges erweitert. Vor allem in Hinblick auf Autonomes Fahren arbeitet ZKW bereits an Lösungen, um strategische Eckpunkte des Fahrzeugs abzudecken. Durch Sensortechnologien integriert in den Lichtsystemen soll hier zukünftig die Rund-um-Sicht durch einen 360-Grad-Blick ermöglicht werden.

Ähnliche Artikel

Aspang Race Motorsport, Top-News,

Enduro-Action in der Buckligen Welt

Im Aspanger Sandwerk geht es von 30. August bis 1. September heiß her. Beim DIMOCO Aspang Race 2019 kommt die Enduro-Elite nach einem Jahr wieder zurück. Neu dabei ist das Aspang Junior Race mit rund 60 Teilnehmern. mehr >

ADAC Rallye Deutschland Motorsport, Top-News,

Die ADAC Rallye Deutschland 2019

Teilnehmer und Organisatoren blicken mit großer Vorfreude auf deutschen WM-Lauf mehr >

Toyota Top-News, Motorsport,

Fernando Alonso behält Rallye Dakar im Visier

Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Toyota Gazoo Racing mehr >