Menü
SsangYong

© SsangYong

Vorsteuerabzugsberechtigte XL-Version des Rexton

SsangYong launcht großen Pick-up. Im Vorjahr wurde der neue Rexton SPORTS präsentiert, nun folgt sein größerer Bruder, der Rexton SPORTS XL.

Mit einer Gesamtlänge von knapp fünfeinhalb Metern erfüllt dieser nun alle Anforderungen und berechtigt zum Vorsteuerabzug. Wie alle neuen Modelle des koreanischen Allradspezialisten SsangYong punktet auch der Rexton SPORTS XL mit hohem Komfort und technischen Details, um den höchsten Sicherheitsansprüchen gerecht zu werden. Die Langversion des Pick-ups ist in vier Ausstattungsvarianten erhältlich, der Einstiegspreis beginnt bei 28.750 Euro. Erstmals ist der Rexton SPORTS XL auf der AutoEmotion von 15. bis 17. März 2019 in Graz beim SsangYong-Händler, Autohaus Kastner, zu sehen. Geschäftsführer Friedrich Kastner freut sich, das neueste Modell präsentieren zu können: "Pick-ups liegen im Trend; die Vorsteuerabzugsberechtigung ist ein wichtiger Vorteil für unsere Kunden!"

Der neue Rexton SPORTS XL ist exakt um 31 cm auf eine Gesamtlänge von 5,405 Meter gewachsen; der Radstand misst 3,21 Meter, die Pritsche 1,61 Meter. Erhöht hat sich auch die Ladekapazität: Das Ladevolumen beträgt 1.262 Liter, die Zuladung ist von 850 auf 1.062 Kilogramm gestiegen, die max. Anhängelast beträgt 3.000 kg.

Der stabile Leiterrahmen aus hochfestem Stahl sorgt für die robuste Zuverlässigkeit und Sicherheit - auch im Gelände. In Verbindung mit dem zuschaltbaren Allradantrieb ist der Rexton Sports XL ein unverzichtbarer Partner bei der Arbeit, im Alltag oder für Freizeitaktivitäten. Das Fahrzeug, das den gleichen Aufbau wie das SsangYong Flaggschiff Rexton aufweist, ist zudem mit einem 2,2-Liter Dieselmotor ausgestattet. Die Leistung beträgt 133 kW bzw. 181 PS; der starke Drehmoment wird mit maximal 400 Nm angegeben. Zur Auswahl steht ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Sechsstufen-Automatik.

Wie der REXTON SPORTS punktet auch der REXTON SPORTS XL mit hochqualitativer Ausstattung und Details, die in diesem Segment nicht selbstverständlich sind. Dazu zählen Xenon-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, 20"-Leichtmetallräder, elektrisches Glas-Hub-Schiebedach, Shark-fin-Antenne, 7"-Farb-TFT-LCD-Display, beheiztes Lederlenkrad und doppelt abgedichteten Türen. Hochqualitative Sitze für fünf Insassen sorgen für zusätzlichen Komfort - sie sind vielfach verstellbar, vorne beheiz- und belüftbar und auch rückwärts beheizbar.

Ähnliche Artikel

Renault Communications Motorsport, Top-News,

Alpine stellt Rennsport-Projekte vor

Nach dem WM-Titel 2016 und dem Sieg von 2016 und 2018 an den 24 Stunden von Le Mans (Kat. LMP2) peilt das Team Signatech Alpine neue Titelgewinne in der Langstrecken-WM (FIA WEC) an. mehr >

Benelli Lifestyle, Top-News,

Benelli stellt Urban Cruiser vor

Mit der aggressiven Linienführung und einem exzentrischen Spirit ist die 502C der neue „Urban Cruiser“ von Benelli, designt für alle, die mit Style und Eleganz auf den Straßen der Stadt auffallen wollen. mehr >

Suzuki Team Austria Motorsport, Top-News,

Suzuki Cup Europe am Salzburgring

Nur 14 Tage nach dem Saisonauftakt des SUZUKI Cup EUROPE im polnischen Poznam findet auf dem Salzburgring das nächste Rennwochenende (25. und 26. Mai 2019) mit den Läufen Drei und Vier statt. mehr >