Menü

(v.l.n.r.) Roland Pfeiffenberger, Verkaufsleiter SUZUKI AUSTRIA und Helmut Pletzer, Managing Director SUZUKI AUSTRIA, mit dem Benchmark-Champion Pokal

SUZUKI Benchmark-Champion bei der Händler-Radar Umfrage 2018

SUZUKI AUSTRIA erzielte bei der Händler-Radar Umfrage 2018 einen besonderen Erfolg: Die Marke SUZUKI erzielte den Benchmark-Champion bei der Händler-zufriedenheit. SUZUKI erreichte in insgesamt neun Kriterien das beste Ergebnis unter allen Marken.

In der Kategorie "Kleine Marken" (0,5 bis unter 2,5 % Marktanteil) erzielte SUZUKI mit der Bewertung von 7,52 den zweiten Platz. Das sehr gute Abschneiden bei der renommierten Händler-Radar Umfrage 2018 bestätigt den SUZUKI AUSTRIA Kurs bei ihrer Händlerphilosophie.

"Nachhaltiger Erfolg funktioniert nur mit guten und zufriedenen Händlern, die Händler sind das Ventil in den Markt. Gegenseitiger Respekt, Kommunikation auf Augenhöhe, Management zum Angreifen, Verständnis für die Probleme des Händlers sind wichtig", betont Helmut Pletzer, Managing Director von SUZUKI AUSTRIA.

Die Befragung führte puls Marktforschung aus Schwaig bei Nürnberg im Auftrag vom Bundesgremium des Fahrzeughandels, der Bundesinnung der Fahrzeugtechnik, dem Verband österreichischer Kraftfahrzeugbetriebe und der A&W Verlag GmbH (Klosterneuburg) durch. Bei der Stichprobenbefragung wurden 505 Markenhändler befragt, davon 15 SUZUKI Händler.

Hervorragendes Gesamtergebnis

Insgesamt 42 Fragen unterteilt in Basis-, Trend- und Beziehungskriterien, wurden an 505 Markenhändler gestellt. SUZUKI punktete mit den besten Ergebnissen bei den Basis- und Beziehungskriterien.

Bei den Basiskriterien wurden die höchsten Bewertungen bei folgenden Themen erzielt:

  • Werbekostenzuschuss für Marketingmaßnahmen des Kfz-Markenbetriebs,
  • Umfang und Kosten von Auditierungen,
  • Preise wettbewerbsgefährdeter Teile,
  • Vorgabezeiten für Wertungs- und Reparaturarbeiten,
  • Angemessenheit der geforderten Investitionen in die Werkstattausrüstung.

Im Bereich Beziehungskriterien erhielt SUZUKI von den Händlern ausgezeichnete Bewertungen bei den nachstehenden Themen:

  • Persönlicher Kontakt zu den Verantwortlichen des Importeurs,
  • Möglichkeit der individuellen Profilierung als Autohaus im Markt,
  • Angemessenheit der Neuwagen-Standards
  • Angemessenheit der Standards für den Servicevertrag.Hohes Vertrauen in die Marke SUZUKI

Bei der Fragestellung "Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie einem guten Freund empfehlen, ein Autohaus Ihrer Marke zu eröffnen", bekam SUZUKI die höchsten Bewertungspunkte mit 31 von allen Marken und rangiert damit auf Platz 1.

"Wir sehen diese Bewertung als einen hohen Vertrauensbeweis in die Marke SUZUKI. Wir arbeiten kontinuierlich daran, diesen Anspruch gerecht zu werden. Vor allem setzen wir auf den persönlichen Kontakt zu unseren Händlern. SUZUKI AUSTRIA verfügt über ein hervorragendes österreichisches Händlernetz, das geprägt ist von vielen vertrauensvollen Partnerschaften, " berichtet Helmut Pletzer, Managing Director von SUZUKI AUSTRIA.

Ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis

Bei dem Kriterium - den Preisen für Teile - verzeichnete SUZUKI mit der Höchstbewertung von 7,13 in seiner Kategorie ebenfalls eine sehr hohe Händlerzufriedenheit.  Die Marke SUZUKI steht generell für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Dies umfasst auch die Bereiche Ersatzteile und Zubehör.

Zum Bewertungsverfahren:

Die Händler-Radar Umfrage 2018 erfolgte heuer zum dritten Mal mit einigen Neuheiten. So ersetzt der Name Händlerradar den früheren Namen MarkenMonitor. Neu auch das Benotungssystem - Net Promotor Score (NPS). Bewertet wurde nicht mehr nach Schulnoten, sondern nach einer Skala von 0 bis 10. Je höher die Bewertung, umso besser. Der Grundsatz, dass niemand erfährt wer befragt wurde, auch die Auftraggeber nicht, wurden beibehalten.

Statement Helmut Pletzer

"Benchmark-Champion bei der Händlerzufriedenheit zu sein, ist für uns ein schöner Erfolg. Wir sind stolz darauf, dass wir ein wertschätzendes Verhältnis, das gepflegt ist von Teamgeist, Qualität und einem Miteinander mit unseren Händlern führen. Denn ein nachhaltiger Erfolg funktioniert nur mit guten und zufriedenen Händlern, " merkt Helmut Pletzer, Managing Director von SUZUKI AUSTRIA, an.

Ähnliche Artikel

SUZUKI AUSTRIA Top, Top-News,

SUZUKI AUSTRIA ist neuer Mobilitätspartner des Österreichischen Alpenvereins

Übergabe von fünf SUZUKI Allrad-Fahrzeugen an den Österreichischen Alpenverein. mehr >

Autotest-Archiv, Top-News,

Der meint es R-nst

Seat krönt seinen Kompakten noch einmal mit einer extra geschärften Version, bevor im nächsten Jahr der Nachfolger präsentiert wird. mehr >

OMV Top-News,

Digitale Vignette und Digitale Streckenmaut ab sofort an OMV Tankstellen erhältlich

Mit aktuell rund 150 Verkaufsstellen hält OMV Österreich das größte Tankstellen-Vertriebsnetz von digitalen Mautprodukten und verkauft ab sofort die Digitale Vignette und die Digitale Streckenmaut. mehr >