Menü
Škoda

© Škoda

Škoda wird elektrisch

Tschechischer Autohersteller startet mit dem Label Škoda iV und den ersten iV Modellen in eine neue Ära der Elektromobilität

Mit den beiden ersten elektrifizierten Serienmodellen SuperbiV und CITIGOeiV und dem Label ŠkodaiV beginnt für die Marke das neue Zeitalter der Elektromobilität. Der tschechische Hersteller hat damit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt. Die Markteinführung des imWerk Kvasiny produzierten SuperbiV mit Plug‑in-Hybridantrieb und des rein elektrischen CITIGOeiV startet Anfang 2020.

Die Elektromobilität ist ein zentraler Pfeiler der Škoda-Nachhaltigkeitsstrategie "GreenFuture" undauch Teil der Škoda-DNA. Bereits imJahr 2025 sollen bis zu 25Prozent aller ausgelieferten ŠKODA‑Fahrzeuge elektrifiziert und die CO2-Emissionen der gesamten Flotte um 30Prozent imVergleich zumJahr 2015 gesunken sein. Nach dem CITIGOeiV und dem SuperbiV wird die Produktfamilie des neuen Labels ŠkodaiV bis Ende 2022 auf mehr als zehn elektrifizierte Modelle anwachsen. Unter dem Dach von ŠKODAiV bündelt die Marke den Aufbau einer eigenen elektrifizierten Produktfamilie mit emotionalem Design, futuristischem Interieur und innovativen Technologien sowie die Etablierung eines speziellen Ökosystems für Mobilitätslösungen.

Škoda CITIGOeiV: erster lokal emissionsfreier City-Flitzer

Der Škoda CITIGOeiV ist das erste rein elektrische Serienfahrzeug inder 124-jährigen Geschichte des tschechischen Autoherstellers. Mit flotten Fahrleistungen imstädtischen Verkehr und seinen kompakten Abmessungen ist er das perfekte Fahrzeug für moderne Großstädte, lokal emissionsfrei und mit niedrigen Unterhaltskosten. Die drei auswählbaren Fahrprofile Normal, ECO und ECO+ bieten eine große Bandbreite zwischen Dynamik und Effizienz, zum hohen Sicherheitsniveau tragen neue Assistenzsysteme wie der Spurhalte-Assistent bei. DieMobilen Online-Dienste von Škoda Connect ermöglichen per App einen bequemen und weitreichenden Fernzugriff auf den CITIGOeiV, die Move&Fun App bietet eine neue Funktion: Der eManager zeigt die verbleibende Reichweite sowie den Energiefluss imFahrzeug und die per Rekuperation gewonnene Energie an. Er kann auch das Lade-Management und die Klimatisierung vorab programmieren.

Škoda SuperbiV: bis zu 57 Kilometer rein elektrisch

Als erster Škoda mit Plug-in-Hybridantrieb ist der SuperbiV auf Strecken bis zu57Kilometern imWLTP-Zyklus rein elektrisch lokal emissionsfrei, und mit niedrigen Betriebskosten unterwegs. DieGesamtreichweite liegt bei bis zu 930Kilometern. Der Superb mit Plug-in-Hybridantrieb ist in Österreich in der Ausstattungslinie Style und als Sportline erhältlich. Er bietet gegenüber den Versionen mit reinem Verbrennungsmotor Systeme der neuesten, dritten Generation des Modularen Infotainment-Baukastens (MIB) sowie zusätzliche optionale Assistenzsysteme wie denAnhängerrangier-Assistenten und die Umgebungsansicht "Area View". Per App lässt sich aus derFerne die Klimatisierung steuern. Aneiner normalen Haushaltssteckdose kann der Akku mit einem Bruttoenergiegehalt von 13kWh (Netto 10,4kWh) bequem über Nacht inetwa fünfStunden aufgeladen werden, aneiner leistungsfähigeren Wallbox ist das inetwa dreieinhalb Stunden möglich.

Ähnliche Artikel

Audi Top-News,

Nachhaltige Mobilitätslösungen beim Weltwirtschaftsforum

Audi zeigt sich auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos auch in diesem Jahr als Anbieter nachhaltiger Premium-Mobilität und unterstützt damit die Nachhaltigkeitsziele des Jahrestreffens. mehr >

Breitling Lifestyle, Top-News,

Zeitlose Eleganz

Vor über 85 Jahren stellte Breitling den ersten modernen Chronographen vor, dessen Einfluss auf das Uhrendesign damals nicht abzusehen war. mehr >

Audi Top-News,

Comeback auf Eis und Schnee

Ski-Superstar Marcel Hirscher war bei der Audi driving experience in Kitzbühel mit dem Audi e-tron auf der Eisfläche unterwegs. mehr >