Menü
Philip Plazer/Red Bull Content Pool

© Philip Plazer/Red Bull Content Pool

Saisonstart am Red Bull Ring

Auf Betriebstemperatur bringen den Red Bull Ring nicht etwa Max Verstappen oder Marc Márquez, sondern auch in diesem Frühjahr PS-Fans mit ihren Fahrzeugen. Traditionell kann Österreichs Grand-Prix-Strecke am Josefimarkt-Wochenende beim „Freien Fahren“ mit dem eigenen Auto oder Motorrad erlebt werden, bevor der Spielberg seine Tore für die Königsklassen des Motorsports öffnet.

Rund um die Racing-Kracher Formel 1 und MotoGP gastieren populäre Rennserien, wie das ADAC GT Masters, der Histo Cup oder erstmals auch die Ferrari Challenge Europe in der Steiermark. Das Herbst-Highlight sind zum dritten Mal die "Krone E-Mobility Play Days". Am 30./31. März (9 bis 18 Uhr) wird der Saisonstart mit der größten Automesse im Murtal bei freiem Eintritt gefeiert.

Saison-Eröffnung mit Tradition. Zum fünften Mal heißt der Red Bull Ring die neue Motorsport-Saison mit dem Josefimarkt willkommen. Diese Tradition reicht zurück bis in die Zeiten des Österreichrings vor über 30 Jahren. Schon damals bot das Gelände des heutigen Red Bull Ring tausenden Besuchern Neuheiten beliebter Automobilhersteller. Dutzende Unternehmen präsentieren am 30. und 31. März, jeweils von 9 bis 18 Uhr, bei der größten Automesse des Murtals Neu- und Gebrauchtwagen im Fahrerlager der Rennstrecke. Im Boxengebäude informieren sich Besucher über Bauen, Wohnen und Energiesparen.

"Freies Fahren" auf GP-Rennstrecke. Neu belebt wird die Tradition des Josefimarktes am Red Bull Ring mit einem umfangreichen Angebot für Besucher, selbst das Steuer zu übernehmen. Selten bietet sich Besuchern die Gelegenheit, mit dem eigenen Auto oder Motorrad auf Österreichs Grand-Prix-Kurs Gas zu geben. Am Josefimarkt-Wochenende 2019 werden auf dem Renn-Asphalt beim "Freien Fahren" ausnahmsweise auch private Boliden und Feuerstühle von den Leinen gelassen.

Besucher spüren PS am eigenen Leib. Motorsport am eigenen Leib spüren PS-Fans mit einem Porsche Cayman S und einem Formel 4 Red Bull Ring Edition. Am letzten März-Wochenende ist der Porsche im Driving Center im Einsatz und mit der F4-Flotte können PS-Fans auf der Rennstrecke rasante Runden drehen. Fahrerlebnis-Evergreens, wie der Mitsubishi EVO IX oder der KTM X-Bow, haben noch jedem Teilzeit-Piloten ein Grinsen ins Gesicht gezaubert und wer sich gerne abseits asphaltierter Wege vergnügt, ist im Offroad-Areal am Spielberg bestens aufgehoben!

Top-Rennserien und E-Mobilität in der Startaufstellung. Österreichs Motorsport-Hochburg garantiert in seiner neunten Saison erneut Racing vom Feinsten. Zum ersten Mal gastiert die Ferrari Challenge Europe (3.-5. Mai) am Red Bull Ring, bevor die Leeb Rundstrecken Trophy (17.-19. Mai), die KTM X-Bow Challenge (23.-25. Mai) und das ADAC GT Masters (7.-9. Juni) über die 4,318 Kilometer lange Strecke jagen. Den Höhepunkt der Saison bilden unangefochten Formel 1 (28.-30. Juni) und MotoGP (9.- 11. August). Eingefleischte Racing-Fans können sich außerdem auf Geheimtipps, wie das Rupert Hollaus Gedächtnisrennen (17./18. August) freuen. Ende September (28./29.) dreht sich bei den "Krone E-Mobility Play Days" alles um die Zukunft der Fortbewegung. Den motorsportlichen Abschluss 2019 markiert das Histo Cup Finale von 11. bis 13. Oktober.

Ähnliche Artikel

Modelle, Top-News,

Porsche Cayenne Coupè vorgestellt

Der deutsche Sportwagenbauer hat sich dem Trend der SUV-Coupès angeschlossen und zeigt einen Gegner zu BMW X6, Mercedes GLE-Coupè und dem Audi Q8. mehr >

Skoda Top-News,

Skoda plant Kofferraum-Zustellung

Dank innovativem Zustellsystem soll in Kooperation mit tschechischen Online-Händlern Pakete direkt in den Kofferraum von Skoda-Fahrzeugen geliefert werden. mehr >

DOTZ Tuning, Top-News,

Wenn 608 PS ins Rohr schreien

Nach der offiziellen Weltpremiere des „Beast“ auf der Essen Motor Show 2018 war es saisonbedingt etwas ruhiger um den DD2.JZ geworden. Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn macht DOTZ seine Ankündigung wahr und präsentiert den Final-Video-Release des extravaganten Tuningboliden. mehr >