Menü

Rückrufaktion bei Toyota

Aufgrund verschiedener Probleme mit Airbags muss Toyota weltweit mehr als 1,6 Millionen Fahrzeuge in Werkstätten zurückrufen.

Knapp 21.000 Autos sind in Österreich von dieser Rückrufaktion betroffen. Im Genaueren geht es um die Modelle Avensis, Corolla, Corolla Verso und den Lexus SC 430 aus einem Baujahr zwischen 2000 und 2007. Bei 16.532 Fahrzeugen ist es notwendig, das Airbagsteuergerät auszutauschen, die anderen 4.224 Autos werden zu einem Service der Beifahrerairbags in die Werkstätten gerufen. Bei einigen Modellen sind möglicherweise beide Mängel zu beheben, was aber durch einen kurzen Besuch in einer Werkstätte getan sein sollte. Leider handelt es sich bei diesem Vorfall um keinen Einzelfall. In den vergangenen Wochen waren bereits mehrere Millionen Hybrid-Fahrzeuge in Werkstätten zurückgerufen worden.

Ähnliche Artikel

Daniel Fessl Motorsport, Top-News,

Neubauer greift bei der Rallye Waldviertel an

Bei der einzigen Schotterrallye des Jahres kämpft Hermann Neubauer um den Titel mehr >

Team STARD Top-News, Motorsport,

STARD in der Final-Phase beim WM-Ausklang

Der zehnte und letzte Saisonlauf zur FIA World Rallycross Championship in Südafrika sah STARD-Pilot Janis Baumanis zum zehnten Mal unter den besten zwölf Piloten der Welt mehr >

Daniel Fessl Motorsport, Top-News,

Rallye Premiere für den Suzuki Swift ZMX Prototyp

Christoph Zellhofer steuert Boliden erstmals bei der Rallye W4 im Renneinsatz ZM-Racing mit Neubauer, Rigler u. Zellhofer will auch Teambewerb gewinnen. mehr >