Menü
Porsche

© Porsche

Porsche kann’s nicht lassen

Gemeinsam mit Manthey-Racing sicherte sich Porsche den Streckenrekord für straßenzugelassene Sportwagen auf der Nordschleife. Mit ein paar Veränderungen des Chassis und der Aerodynamik ist Porsche nun wieder Rekordhalter am Nürburgring.

Kaum liefert Lamborghini mit dem Aventador SVJ eine Spitzenzeit von 6:44,97 in der Eifel, kommt auch schon wieder Porsche um die Ecke und legt noch einen drauf. Manthey-Racing verpasste dem 911 GT2 RS mit dem Upgrade-Paket eine Fitnesskur, die sich gewaschen hat. Mit einem eigenen Aerodynamik-Paket, Gewindefahrwerk, Magnesium-Radsatz, Zusatzwassertank und einer aufgewerteten Bremsanlage konnte die Bestzeit von Lamborghini unterboten werden. Zusätzlich wurde das Fahrzeug speziell auf die Verhältnisse am Nürburgring angepasst, was die Rekordzeit von 6:40,3 Minuten auf der 20,6 Kilometer langen Strecke möglich machte. Obwohl der Manthey-GT2 ein umfassendes Außenpaket bekommen hat, wurde der Motor allerdings nicht modifiziert - an Bord sind noch immer 700 PS in Form eines turboaufgeladenen Sechszylinder-Boxermotors. Am Steuer saß, wie auch schon bei der Rekordfahrt vom Serien-GT2 RS, Porsche-Entwicklungsfahrer Lars Kern, der auch für Manthey-Racing in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring an den Start geht.

Bei Manthey-Racing handelt es sich um ein Motorsport-Team, das in enger Zusammenarbeit mit Porsche agiert. Angeboten werden unter anderem Servicedienstleistungen, Teilepakete und Renneinsätze für Kunden. Mit sechs Gesamtsiegen bei den 24 Stunden am Nürburgring ist das Team auch Rekordhalter, zuletzt konnte bei den 24 Stunden von Le Mans der Klassensieg gefeiert werden.

Ähnliche Artikel

Aston Martin Modelle, Top-News,

Formel 1 für die Straße

Aston Martin lässt drei Valkyrie auf der Rennstrecke in Silverstone los, um den Aston Martin Red Bull-Piloten Max Verstappen und Alex Albon einen ersten Eindruck vom revolutionären Hypercar zu vermitteln. mehr >

Tissot Lifestyle, Top-News,

Grand Slam des Radsports

Der Schweizer Uhrenhersteller Tissot freut sich, seine Partnerschaft mit Giro d’Italia bekanntzugeben. mehr >

Land Rover Top-News,

Keine Zeit zu sterben

Der neue Land Rover Defender kann fast fliegen – zumindest zeigt er es in den Bildern des jetzt vorgestellten TV-Spots. Denn dort vollführt die neuentwickelte Generation spektakuläre Stunts, die bei den Dreharbeiten für den kommenden James Bond-Hit Keine Zeit zu sterben (englischer Titel: No Time To Die) entstanden sind. mehr >