Menü
Mazda

© Mazda

Mazda feiert 30 Jahre MX-5 mit Jubiläumsmodell

30 Jahre nach seiner Weltpremiere in Chicago bringt Mazda den Kultroadster zu seinen Wurzeln zurück und präsentiert auf der Chicago Auto Show ein limitiertes Jubiläumsmodell des MX-5.

Seit seinem Marktstart im Jahr 1989 hat sich der sportliche Mazda zum meistverkauften Roadster aller Zeiten entwickelt und auf der ganzen Welt eine Fangemeinde um sich geschart. Um den dreißigsten Geburtstag des MX-5 gebührend zu feiern, präsentiert Mazda jetzt ein exklusives Jubiläumsmodell. Der MX-5 30th Anniversary sticht durch seine auffällige Farbgebung Racing Orange heraus, die seinen sportlichen Auftritt zusätzlich unterstreicht.

Dabei findet der exklusive Farbton nicht nur auf der Karosserie Verwendung, sondern kommt auch beim Innenraum-Design und den Recaro-Sportsitzen zum Einsatz. Brembo Bremssättel in Racing Orange und spezielle Alufelgen mit eigenem Jubiläumsschriftzug runden das Geburtstags-Outfit des MX-5 ab. Zusätzlich erhält jedes Exemplar des auf 3.000 Stück limitierten Sondermodells eine eigene Plakette mit seiner Seriennummer.

In puncto Ausstattung basiert der MX-5 30th Anniversary auf der Version Revolution. Unter der Motorhaube werkt ein 2-Liter-Skyactiv-Benzinmotor mit 184 PS. Das Jubiläumsmodell ist sowohl als Soft Top als auch als RF mit elektrischem Klappdach erhältlich.

Nach 30 Jahren am Markt und über einer Million verkauften Exemplaren ist der MX-5 seinem Grundsatz immer treu geblieben: zwei Sitze, ein Klappdach und die perfekte 50:50 Gewichtsverteilung zwischen den beiden Achsen. Damit ist der MX-5 nicht nur Garant für kompromisslosen Fahrspaß, sondern gilt für die gesamte Mazda Modelle als Vorbild für die japanische Philosophie von Jinba Ittai, der perfekten Harmonie zwischen Fahrer und Fahrzeug.

Der MX-5 30th Anniversary kommt ab Sommer nach Österreich. Hierzulande werden insgesamt nur 50 Fahrzeuge erhältlich sein.

Ähnliche Artikel

Audi Modelle, Top-News,

Noch sportlicher und noch moderner

Der A4 steht für den Kern der Marke – nach vier Jahren Bauzeit hat Audi das erfolgreiche Mittelklassemodell gestrafft und sportlicher gemacht. Sein Exterieur ist geprägt durch die neue Designsprache der Marke, bei der Bedienung bietet das große MMI touch-Display dem Kunden ein Erlebnis, wie er es vom Smartphone kennt. Viele Motorisierungen gibt es nun mit Mild-Hybrid-Systemen (MHEV) – von dieser Breitenelektrifizierung profitieren Effizienz und Komfort. Dies gilt auch für den Audi S4 TDI, erstmals mit einem V6-TDI unter der Haube, einem 48-Volt-Hauptbordnetz und einem elektrisch angetriebenen Verdichter, der seinem bulligen Antritt noch mehr Spontanität verleiht. Diese Kombination von Leistung, Drehmoment und Effizienz macht ihn einzigartig im Segment. mehr >

Harald Illmer Motorsport, Top-News,

Aussicht auf die Rallye Weiz 2019

Zwei Tage vor dem Start am Freitag hier noch einmal ein Überblick über die Titelkämpfe in den einzelnen Klassen und Kategorien. mehr >

Agentur TME Top-News,

Im Interview mit Achim Stejskal

Im Vorfeld der Ennstal-Classic 2019 wurde mit dem Leiter Historische Öffentlichkeitsarbeit und Porsche Museum, Herrn Achim Stejskal, über die Porsche-Zusammenarbeit mit der Ennstal-Classic gesprochen. mehr >