Menü
Yvan Van Hoorickx

Eisskulpturenausstellung© Yvan Van Hoorickx

Linz völlig unverfroren

Ein verzauberter Eispalast, Adventmärkte für jeden Geschmack, hochkarätige Ausstellungen und jeden Tag ein musikalisches Highlight: Linz feiert den Winter.

Spätestens seit die „Eiskönigin“ Elsa und ihre Schwester Anna die Kinos erobert haben, träumen Kinder von Eispalästen. Ab 23. November, quasi zeitgleich mit dem Kinostart von „Die Eiskönigin 2“, geht der Traum in Linz in Erfüllung. „Ice Magic“ verzaubert mit kristallklaren, glitzernden Skulpturen aus 150 Tonnen gefrorenen Wassers. Abseits der begehbaren Eiswelt wartet Oberösterreichs Landeshauptstadt in der Vorweihnachtszeit mit mehreren Adventmärkten und einem abwechslungsreichen Kulturprogramm für Jung und Alt auf. Nach der letztjährigen Premiere von „Ice Magic“ versammeln sich erneut die weltbesten Eiskünstler in Linz, um in einem Pavillon am Volksgarten mit Kettensägen und Meisel eine riesige Eiswelt zu bauen. Auf einer Ausstellungsfläche von 600 Quadratmetern mit frischen sechs Grad unter Null entstehen mystisch beleuchtete märchenhafte Eiskulturen. Dank der neuen Partnerschaft mit Disney sind auch Prinzessin Anna, die Eiskönigin Elsa und ihr Schneemann Olaf von 23. November 2019 bis 23. Februar 2020 unter den Eiskunstwerken zu bestaunen.

Dem Geheimnis von Elsa ist neben „Ice Magic“ auch die Show „Disney on Ice“ gewidmet, die heuer von 27. bis 29. Dezember 2019 in der TipsArena Linz zu sehen ist. „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ bringt die gesamte Geschichte des gleichnamigen Films mit Eislaufkunst, Spezialeffekten und Songs wie „Lass jetzt los“ auf die Bühne.

Adventmärkte, Eislaufplatz und Ausstellungen
Gleich neben der Eisskulpturen-Schau „Ice Magic“ wartet der Weihnachtsmarkt im Volksgarten mit Heißgetränken und Leckereien und einem Nostalgieriesenrad auf die jungen Besucher und ihre Begleitung. Während der Advent- und Weihnachtszeit ist der Volksgarten ein Ort der Märchen, der Musik und des Handwerks. Ab 4. Jänner 2020 lädt der „Ice Magic“-Eislaufplatz ein, den Park auf Kufen zu erkunden.Auch der strahlende Christkindlmarkt am Linzer Hauptplatz mit rund 50 Ständen und der beschauliche Wintermarkt am Pfarrplatz locken zu Bratwurst, Bauernkrapfen oder anderen Gaumenfreuden. Zahlreiche Konzerte sorgen da wie dort für den guten vorweihnachtlichen Ton.

Beim Wärmepol, dem etwas anderen Weihnachtsmarkt der Kunstuniversität, lässt sich der Weihnachtsstress wunderbar mit Bio-Punsch-Kreationen und Musik vergessen. Eine faszinierende Vielfalt moderner wie klassischer Krippen säumt die Wege zwischen den Märkten. Zudem macht Linz seinem Ruf als „Krippenstadt“ mit der Krippenausstellung im Schlossmuseum Linz alle Ehre. Einmal im Schlossmuseum angelangt, empfiehlt sich ein Besuch der Ausstellung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina“. Das Gastspiel mit über 100 Werken amerikanischer Kunst von 1960 bis heute kuratiert Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder persönlich. Das Lentos Kunstmuseum widmet sich bis 19. Jänner 2020 dem einstigen Direktor der Linzer Stadtgalerie Wolfgang Gurlitt und der umstrittenen Sammlung des schillernden Kunsthändlers.

Ein musikalischer Adventkalender im Brucknerhaus
Steht der Winter vor der Türe, intensiviert Linz sein ohnehin vielfältiges Musikleben. Ein Highlight ist der Musikalische Adventkalender im Brucknerhaus: Ab 1. Dezember 2019 sorgt allabendlich ein kostenloses, 30-minütiges Konzert für den adventlichen Tagesausklang. Während im Linzer Musiktheater eine getanzte „Carmina Burana“ oder das Musical „Mary und Max“ die Wartezeit auf den Heiligen Abend verkürzen, sind es in den Linzer Kirchen mehrere hochkarätige Adventkonzerte.Wer mit Kindern nach Linz reist, dem sei eine Fahrt mit der steilsten Adhäsionsbahn Europas auf den Pöstlingberg empfohlen – mit herrlichem Blick auf die weihnachtlich beleuchtete Stadt. Eine Runde mit der Grottenbahn gehört wie Punsch und Bratwürstel zur Vorweihnachtszeit in Linz.

Ähnliche Artikel

Stadtmarketing Rust_Wetzelsdorfer Österreich,

Adventzauber im Burgenland

Kaum ist das Martiniloben vorüber, verbreiten im Burgenland romantische Adventmärkte ihr vorweihnachtliches Flair vor malerischen Kulissen – etwa in Schlössern und Burgen, einer kleinen historischen Stadt oder einem uralten Kellerviertel. Traditionelles Handwerk, allerlei Köstlichkeiten, Kutschenfahrten sowie Krippen- und Kunstausstellungen locken zahlreicher Besucher an. mehr >

Martin Hormandinger Österreich,

Clusterland Award 2019: Siegerprojekt TEX2MAT hat sich durchesetzt

Zum 8. Mal wurde heuer der Clusterland Award, die höchste Auszeichnung für überbetriebliche Wirtschaftskooperationen in Niederösterreich, vergeben. mehr >

Valmar Österreich,

Valamar mischt im Wintertourismus mit

Das Valamar Obertauern Hotel 4*, ehemals Hotel Petersbühel, besticht nicht nur durch seine einzigartige Lage, sondern erstrahlt pünktlich zur Wintersaison in neuem Glanz. Mit dem Balance Mediterranean Spa by Valamar bietet das Ski-Hotel eine komplett erneuerte Wellness- und Spaoase inklusive hauseigenem Fitnesszentrum. Für den kulinarischen Genuss sorgt das Show-Cooking Restaurant Maremonti. mehr >