Menü
Carrera

Carrera DIGITAL 124 BMW M1© Carrera

Kultmarke Carrera

Bereits zum 15. Mal findet dieses Jahr das legendäre Gaisbergrennen in Salzburg statt. Alle Freunde historischer Rennwagen kommen ab dem 24. Mai zusammen, um den sagenhaften Oldtimer-Grand Prix vor der tollen Kulisse des Gaisbergs mitzuverfolgen.

Auch dieses Jahr kann man sich die Motorsportstimmung ins Wohnzimmer holen und seinen eigenen Grand Prix austragen. Ein auf 80 Stück limitiertes Rennbahnsystem im kleinen Maßstab ist wird ab Juli 2017 unter www.shop.carrera-toys.com erhältlich sein.
Exklusiv zum diesjährigen Gaisbergrennen holt sich der größte Autobauer Österreichs im limitierten Mix´n`Race-Set den Carrera DIGITAL 124 BMW M1 im Gaisberg-Look in die Boxengasse. Sein Gegner ist der BMW M1 von Rennfahrer Legende Strietzel Stuck, der mit Sicherheit rasant durch die Kurven heizen und alles auf Sieg setzen wird.

Carrera beweist außerdem, dass die stetige Erweiterung und Weiterentwicklung, diese Kultmarke zu einem echten Abenteuer für die eigenen vier Wände gemacht hat. Egal welche Fahrzeuge, jeder Rennfahrer findet in den verschiedenen Systemen im Maßstab 1:24 und 1:32 sein LieblingsFahrzeug. Spurwechsel, Geschwindigkeitseinstellungen und zahlreiches Zubehör-Material machen das Rennen zur rasanten Herausforderung zwischen Jung und Alt.

Mehr Informationen rund um die Kultmarke Carrera finden Sie unter: www.carrera-toys.com

Ähnliche Artikel

Daniel Fessl Motorsport, Top-News,

Neubauer greift bei der Rallye Waldviertel an

Bei der einzigen Schotterrallye des Jahres kämpft Hermann Neubauer um den Titel mehr >

Team STARD Top-News, Motorsport,

STARD in der Final-Phase beim WM-Ausklang

Der zehnte und letzte Saisonlauf zur FIA World Rallycross Championship in Südafrika sah STARD-Pilot Janis Baumanis zum zehnten Mal unter den besten zwölf Piloten der Welt mehr >

Daniel Fessl Motorsport, Top-News,

Rallye Premiere für den Suzuki Swift ZMX Prototyp

Christoph Zellhofer steuert Boliden erstmals bei der Rallye W4 im Renneinsatz ZM-Racing mit Neubauer, Rigler u. Zellhofer will auch Teambewerb gewinnen. mehr >