Menü
Mercedes-Benz

© Mercedes-Benz

GLE mit AMG-Leistung

Auf der LA Auto Show stellt Mercedes-Benz sein neuestes SUV-Highlight vor, den GLE 63 4MATIC+ beziehungsweise den GLE 63 S 4MATIC+. Dieser setzt eine genau 20 Jahre alte Tradition fort. Das neue Mercedes-AMG SUV basiert auf dem GLE, wird aber von einem leistungsstarken AMG-Motor angetrieben.

Unter der Motorhaube des GLE 63 4MATIC+ blubbert ein 517PS starker 4-Liter-V8-Biturbomotor, der im stärkeren GLE 63 S 4MATIC+ 612PS leistet. Beide Modelle werden mit einem EQ Boost Startergenerator ausgestattet. Durch diesen wird eine elektrische Zusatzleistung von 22PS bereitgestellt, das 48-Volt-Bordnetz, die Zylinderabschaltung und Ottopartikelfilter angetrieben. Der AMG ist mit Allradantrieb, der Mercedes AMG RIDE CONTROL+ Luftfederung, dem ultra-schnell-schaltenden TCT 9-Gang Getriebe und einer aktiven Wankstabilisierung ausgestattet. Dazu kommen die vielen Vorteile eines Luxus-SUVs: viel Platz, hochwertige Materialien, Fahrassistenten und Info- und Connectivity-Funktionen von Mercedes.

Das SUV liefert zwei zusätzliche Fahrmodi, "Trail" und "Sand". Was beibehalten wurde, sind die strahlgeführten Benzin-Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren, das Kurbelgehäuse aus Vollaluminium, die Vierventiltechnik mit verstellbarer Nockenwelle, die Luft-Wasser-Ladeluftkühlung, das Generatormangement, die ECO Start-Stopp-Funktion und die Segelfunktion. Der Mercedes hat eine verstellbare Dämpferkennlinie die sich in die drei Stufen "Comfort", "Sport", und "Sport+" stellen lässt. Das Fahzeug hat auch die Fahrprogramme "Sport", "Sport+" und für die S-Vaiante exklusiv, den Modus "RACE". Der GLE 63 4MATIC+ und GLE 63 S 4MATIC+ sind serienmäßig mit einem elektronisch-gesteuerten Sperrdifferenzial an der Hinterachse ausgestattet. Außerdem wird das Fahrzeug mit einem Lenkassistenzen ausgestattet, das in den AMG DYNAMICS Stufen "Basic", "Advanced", "Pro", und "Master" eingestellt werden kann. Beide Versionen verfügen über eine Verbundbremsanlage mit 6-Kolben-Festsättel. Die S-Variante hat rote Bremssättel und die Standard-Version hat graue Bremssättel. Gegen Aufpreis ist eine bronzefarbene Hochleistungs-Keramik-Bremsanlage verfügbar.

Das SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe ist mit einer aufwendig abgestimmten Software versehen, die für extrem kurze Schaltzeiten und Merhfachrückschaltungen sorgen soll. Das Exterieur vereint Luxus und Performance. Mit den AMG typischen Elementen wie z.B. den Kühler, die vertikalen Lamellen, die dynamische Pfeilung und Frontschürze im Jet-Wing-Design. Der GLE 63 S rollt standardmäßig auf 21 Zoll Rädern daher, während auf dem Basis-AMG nur 20 Zoll Räder montiert sind. Auf Wunsch können allerdings weitere 21 bis 22 Zoll Felgen konfiguriert werden. Im Innenraum sind serienmäßig die AMG-Sitze, mit Leder Nappa bezogen, verbaut und die zweite Sitzreihe kann optional auch elektrisch verstellt werden. Eine individuell verstellbare Ambientebeleuchtung ist standardmäßig integriert. Das AMG Performance Lenkrad der neuesten Generation im 3-Speichen-Design ist mit Aluminium Schaltpedale ausgestattet und im GLE verbaut. Im Basismodell ist das Lenkrad mit schwarzen Nappa Leder bezogen, bei der S-Variante in Nappa Leder/Mikrofaser DINAMICA. Zusätzlich ist es mit einer 12-Uhr Markierung versehen. In der Mittelkonsole befindet sich ein AMG spezifisches Bedienelement welches zusätzliche Schalter, mit denen das 3-stufige ESP, der manuelle Getriebemodus, die Verstelldämpfung, die optionale AMG Performance Abgasanlage und das Fahrzeugniveau verstellt werden kann. Bei den Pedalen wurde die AMG Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl mit Gumminoppen verbaut.

Das optional verfügbare Fahrassistenz-Paket Plus enthät einen Stau-Assistenten, der den Fahrer beim Stop-and-Go-Verkehr unterstützt und bei Seitenkollisionen kann das PRE-SAFE Impuls die Seite zusätzlich schützen.

Ähnliche Artikel

Audi Top-News,

Nachhaltige Mobilitätslösungen beim Weltwirtschaftsforum

Audi zeigt sich auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos auch in diesem Jahr als Anbieter nachhaltiger Premium-Mobilität und unterstützt damit die Nachhaltigkeitsziele des Jahrestreffens. mehr >

Breitling Lifestyle, Top-News,

Zeitlose Eleganz

Vor über 85 Jahren stellte Breitling den ersten modernen Chronographen vor, dessen Einfluss auf das Uhrendesign damals nicht abzusehen war. mehr >

Audi Top-News,

Comeback auf Eis und Schnee

Ski-Superstar Marcel Hirscher war bei der Audi driving experience in Kitzbühel mit dem Audi e-tron auf der Eisfläche unterwegs. mehr >