Menü
Bell & Ross

© Bell & Ross

Die Formel 1 fürs Handgelenk

Die R.S.19 Kollektion von Bell & Ross markiert die Bestzeit mit einem Paar von Chronographen mit Kohlefaser-Zifferblatt, die farblich auf Daniel Ricciardo und Nico Hülkenbergs Lenkräder abgestimmt sind.

Seit den 1960er Jahren sind die am Handgelenk getragene Stoppuhr oder der "Chronograph" und der Motorsport untrennbar. Rassige Ästhetik in Kombination mit präzisen Zeitmessungsfähigkeiten bedeuten, dass jeder Mann mit Benzin im Blut schon eine getragen hat.

Die diesjährige "R.S.19"-Uhrenkollektion des Renault F1 Team von Bell & Ross basiert auf zwei Chronographen in limitierter Ausgabe, die sich für die kompromisslose Umgebung eines modernen F1-Cockpits eignen. Die BR V3-94 R.S.19 und BR 03-94 R.S.19 teilen sich den gleichen Antrieb und die gleiche Formensprache, sind aber auf zwei unterschiedlichen, ebenso ikonischen "Fahrgestellen" montiert: das klassische runde Gehäuse der "Vintage"-Reihe von Bell & Ross - hier in "getunten" in 43 mm XL-Proportionen - und das nutzungsorientierte Quadrat der "Instrumente" mit 42 mm Diagonale.

Die Ähnlichkeiten beginnen bei den gut ablesbaren, lumineszenten Zifferblättern: jedes trägt die Farbcodes des Renault F1 Team Lenkrads, die mit der 2017er-Kollektion eingeführt wurden. Diesmal jedoch besteht das Zifferblatt als eleganter Hintergrund für die charakteristischen Farben des Renault F1 Team, gelb und schwarz, sowie für die grünen, roten und orangefarbenen Farben der Cockpittasten, aus dem High-Tech-Werkstoff, der die F1 prägt: Kohlefaser.

Jedes Modell hat eine bidirektionale Timing-Lünette für die laufen- de Zeitmessung, mit Kerben, damit sie auch mit Handschuhen sicher bedient werden kann. Und wenn es ganz genau sein muss, gibt es die hochpräzise Stoppuhrfunktion ihrer Chronographenmechanik, die Ereignisse im Laufe von 30 Minuten mit einer Genauigkeit von einer Achtelsekunde aufzeichnen kann.

Die BR V3-94 R.S.19 und BR 03-94 R.S.19 sind jeweils auf 999 Stück limitiert.

Ähnliche Artikel

Aspang Race Motorsport, Top-News,

Enduro-Action in der Buckligen Welt

Im Aspanger Sandwerk geht es von 30. August bis 1. September heiß her. Beim DIMOCO Aspang Race 2019 kommt die Enduro-Elite nach einem Jahr wieder zurück. Neu dabei ist das Aspang Junior Race mit rund 60 Teilnehmern. mehr >

ADAC Rallye Deutschland Motorsport, Top-News,

Die ADAC Rallye Deutschland 2019

Teilnehmer und Organisatoren blicken mit großer Vorfreude auf deutschen WM-Lauf mehr >

Toyota Top-News, Motorsport,

Fernando Alonso behält Rallye Dakar im Visier

Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Toyota Gazoo Racing mehr >