Menü
DTM

Die DTM kehrt 2020 nach Russland zurück. © DTM

Der DTM-Kalender 2020 ist komplett

Rechtzeitig zum großen Finale der Saison 2019 auf dem Hockenheimring an diesem Wochenende bestätigt die DTM-Dachorganisation ITR den bislang unbekannten Austragungsort des zehn Veranstaltungen umfassenden Terminplans für das nächste Jahr: Die DTM wird vom 29. bis 31. Mai 2020 im Multi-Sport-Komplex "Igora Drive" bei St. Petersburg in Russland gastieren.

Bereits vor zwei Wochen hatte die ITR alle Termine und neun von zehn Austragungsorte des DTM-Kalenders 2020 bekanntgegeben. Der Vertrag mit den Betreibern der russischen Rennstrecke wurde am Donnerstag bei der feierlichen Eröffnung des Igora Drive St. Petersburg von ITR-Geschäftsführer Achim Kostron unterzeichnet. Das DTM-Gastspiel Ende Mai wird die erste internationale Rennveranstaltung auf dem Igora Drive sein. Die DTM war bei der Zeremonie prominent vertreten: Der bereits als Champion 2019 feststehende Audi-Fahrer René Rast (GER) sowie seine Kollegen Philipp Eng (AUT, BMW) und Daniel Juncadella (ESP, Aston Martin) waren extra nach St. Petersburg gereist.

Die Eröffnungsfeier, der unter anderem der Gouverneur von St. Petersburg, Alexander Beglov, und Alexander Drozdenko, Gouverneur der Region Leningrad, beiwohnten, stieß auf ein großes Medieninteresse. Rund 100 Gäste, darunter zahlreiche Journalisten aus Russland und dem benachbarten Finnland, waren anwesend.

Die DTM fuhr bereits von 2013 bis 2017 in Russland

Der Igora Drive liegt knapp 80 Kilometer nördlich von St. Petersburg und grenzt unmittelbar an ein großes Ferienressort. Der neue Multi-Sport-Komplex umfasst neben einer modernen Grand-Prix-Rennstrecke einen Motocross- und Rallycross-Kurs, einen SUV-Geländepark, ein Zentrum für Fahrsicherheitstrainings sowie eine Kartstrecke. Der 4,086 Kilometer lange Grand-Prix-Kurs wurde vom Büro des weltbekannten Streckendesigners Hermann Tilke entworfen und hat acht Links- und sechs Rechtskurven.

Die DTM kehrt somit im Mai 2020 nach gut drei Jahren Pause nach Russland zurück. Von 2013 bis 2017 gastierte Europas beliebteste Rennserie einmal pro Jahr auf dem Moscow Raceway und trug auf dem Kurs bei Wolokolamsk insgesamt acht Rennen aus. Der DTM-Kalender 2020 umfasst somit vier Termine auf deutschen Traditionsrennstrecken (Norisring, Lausitzring, Nürburgring, Hockenheimring) sowie sechs Rennwochenenden im europäischen Ausland: Zolder (BEL), St. Petersburg (RUS), Anderstorp (SWE), Monza (ITA), Brands Hatch (GBR) und Assen (NED).

 

DTM-Kalender 2020*

24.04.-26.04. Circuit Zolder (BEL)
15.05.-17.05. Lausitzring (GER)
29.05.-31.05. Igora Drive St. Petersburg (RUS)
12.06.-14.06. Scandinavian Raceway Anderstorp (SWE)
26.06.-28.06. Autodromo Nazionale Monza (ITA)
10.07.-12.07. Norisring (GER)
22.08.-23.08. Brands Hatch Circuit (GBR)
04.09.-06.09. TT Circuit Assen (NED)
11.09.-13.09. Nürburgring (GER)
02.10.-04.10. Hockenheimring Baden-Württemberg (GER)

* Vorbehaltlich der Zustimmung durch die FIA.

Ähnliche Artikel

Erich Spiess Top-News,

Partnerschaft mit ÖSV fortgesetzt

Die Vorfreude auf die kommende Wintersaison steigt bei Sportlern und Fans. Damit die Trainer, Betreuer, Sportlerinnen und Sportler des ÖSV auch sicher auf den Straßen unterwegs sind, wird der gesamte ÖSV Fuhrpark erneut mit den Winterscheibenreinigern von SONAX ausgestattet. mehr >

Daniel Fessl Motorsport, Top-News,

Renn-Premiere für den Suzuki-Prototyp

Der erste Wettbewerbseinsatz des neuen Suzuki Swift ZMX Prototyp wird bei der Herbstrallye in Dobersberg stattfinden. Max Zellhofer persönlich wird den Boliden steuern und erwartet sich weitere Erkenntnisse. mehr >

Land Rover Lifestyle, Top-News,

Above and Beyond

Eine Kooperation von Land Rover und dem britischen Bekleidungshersteller MUSTO ergibt eine lässige, robuste und leistungsfähige Kollektion von Kleidung und technischem Equipment. mehr >