Menü
Subaru

Ausgeboxt: Ende 2018 geht der WRX STI zumindest in Europa in den Ruhestand. Der Boxer-Turbo kämpft mit den immer strenger werdenden Abgasvorschriften.© Subaru

Bye Bye STI

Der WRX STI hat bald ausgeboxt – Abgasvorschriften sei Dank.

Seit einer gefühlten Ewigkeit verdreht uns der Allrad-Sportler die Köpfe. Mächtiger Flügel, blaue Signalfarbe, Allrad, Boxer, Turbo, 300 PS und Rallye-Gene - eine einzigartige Mischung.

2018 startet der STI allerdings ins letzte Modelljahr. "Die zunehmend strengeren Emissionsvorschriften in Europa erschweren die Bedingungen für solch einen klassischen Sportler, weshalb sich der Hersteller für einen Produktionsstopp entschieden hat", so Subaru. Der Verkauf wird noch bis Ende 2018 verlängert - aber dann ist definitiv Schluss. Bye Bye STI...

Aber: Subaru will auch ohne WRX STI seiner Sportlichkeit treu bleiben. So wollen die Japaner weiterhin besonders dynamische Fahrzeuge entwickeln. Einen Ausblick auf diese sportliche Zukunft gab´s bei der Tokyo Motor Show 2017 mit dem "VIZIV Performance Concept" zu sehen.

Ähnliche Artikel

Aston Martin Modelle, Top-News,

Formel 1 für die Straße

Aston Martin lässt drei Valkyrie auf der Rennstrecke in Silverstone los, um den Aston Martin Red Bull-Piloten Max Verstappen und Alex Albon einen ersten Eindruck vom revolutionären Hypercar zu vermitteln. mehr >

Tissot Lifestyle, Top-News,

Grand Slam des Radsports

Der Schweizer Uhrenhersteller Tissot freut sich, seine Partnerschaft mit Giro d’Italia bekanntzugeben. mehr >

Land Rover Top-News,

Keine Zeit zu sterben

Der neue Land Rover Defender kann fast fliegen – zumindest zeigt er es in den Bildern des jetzt vorgestellten TV-Spots. Denn dort vollführt die neuentwickelte Generation spektakuläre Stunts, die bei den Dreharbeiten für den kommenden James Bond-Hit Keine Zeit zu sterben (englischer Titel: No Time To Die) entstanden sind. mehr >