Menü
Imre Antal

© Imre Antal

Back to the Roots

Vor genau zwei Jahren bestritt Alina Loibnegger - auch auf dem Wachauring - ihr allererstes Tourenwagenrennen im Schiessling Racing Team. Von da an ging es in der Karriere der preisgekrönten Floristin bis in die Euro Nascar und NES500 Rennserie steil bergauf.

Am vergangenen Wochenende hieß es "back to the roots" zurück am Wachauring ins niederösterreichische Melk. Das mit insgesamt 51 Teams stark besetzte Tourenwagenrennen wurde in zwei PS-Klassen ausgetragen. Mit dabei unter anderem der Ex Formel 1 Fahrer Alex Wurz. Alina startete in dieses letzte 3 Stunden Teamrennen des Jahres gemeinsam mit zwei Rookies aus dem Recruitment-Programm natürlich in der stärksten Klasse mit dem BMW 320i.

Rang 14 im Qualifying bescherte in der Startphase einen harten Kampf im Mittelfeld. Zeitweise auf Platz 17 zurückgefallen, zeigten sich auch die Neulinge ehrgeizig und verbesserten ihre Rundenzeiten stetig. Alina fuhr ihre 3 geplanten Stints in der entscheidenden Phase in der Mitte des Rennens und kämpfte sich durch eine großartige Strategie bis auf Rang 7 nach vorne. Am Ende wurde es Platz 11, was für den Erstauftritt gemeinsam mit den beiden Rookies Michael Steininger, Christoph Wallig einen beachtlichen Einstand bedeutete.

Höhepunkt der Siegerehrung war die Übergabe des Preisgeldes der 150 PS Klasse von Sponsor Mo.Space durch Alina Loibnegger an die Top 3 und Florian Brandl, dem Rallye Cross Staatsmeister 2018 auf Rang 2 und "Man of the race". Alex Wurz beendete das Rennen mit seinem Sohn Felix in der 90 PS Klasse übrigens auf Rang 14.  Schiessling Racing nahm gleich mit drei Teams am Rennen teil, wobei Alina mit ihren Teamkollegen mit Platz 11 die beste Platzierung einfuhr. Hellrasers & Schiessling Junior erreichten die Plätze 16 und 21.

Ab 2020 wird Alina Loibnegger gemeinsam mit ihrem Manager, Mentor und Förderer der ersten Stunde - Robert Wagner - das Casting- und Recruitmentprogramm motorSPORTaktiv.at des Formel 1 Club Austria, welches auch in Kooperation mit AUTO-aktuell stattfinden wird, leiten und in mehreren Rennserien für starken PS-Nachwuchs im Motorsport sorgen.

Alina Loibnegger: "Das Rennen hat großen Spaß gemacht - Danke ans Team Schiessling Racing und den ÖAMTC für den perfekten Ablauf! Ich freu ́ mich riesig auf die Arbeit für den Nachwuchs im Formel 1 Club Austria."

Robert Wagner (Management, Public Relation, B2B): "Alina weiß wie hart und steinig die ersten Schritte im Motorsport sind. Mit der entsprechenden Motivation und Bereitschaft, alles für den Sport zu geben, hat sie bewiesen, dass vieles machbar ist, wenn man wirklich will."

Franz Moser (Geschäftsführer Mo.Space, offizieller Sponsor): "Es ist einfach schön anzusehen, mit welch großem Einsatz Alina Ihr sportliches Ziel verfolgt und damit auch das Team mitreißt. Gratulation zum beachtlichen Ergebnis.

Werden Sie jetzt Rennfahrer mit AUTO-aktuell!

Die erste Runde des Casting- und Recruitmentprogramms des Formel 1 Club Austria in Kooperation mit AUTO-aktuell, wird am 14. März in Fuglau stattfinden. Dabei ist die komplette Rennstrecke Fuglau von 9 bis 16 Uhr exklusiv für dieses Casting und Recruitmentprogramm verfügbar. Nutzen Sie die Gelegenheit und trainieren Sie unter anderem mit Instruktoren aus dem Audi Werksteam! Jetzt zum einmaligen AUTO-aktuell Sonderangebot um nur 399,- Euro statt 799,- Euro.

Ähnliche Artikel

Swatch Lifestyle, Top-News,

Swatch auf geheimer Mission

Gerade rechtzeitig zum Kinostart des neusten James-Bond-Films Keine Zeit Zu Sterben lanciert der Schweizer Uhrenhersteller eine exklusive Kollektion von Uhrenmodellen, inspiriert von 007. mehr >

Hyundai Motorsport, Top-News,

Gute Platzierungen für Hyundai

Ein herausforderndes Wochenende bei der Rallye Schweden, dem zweiten Lauf der 2020er WRC-Saison, führte für das Hyundai Team zu einem Platz auf dem Podium, nachdem Ott Tänak und Martin Järveoja einen starken zweiten Platz sicherten. mehr >

Getty Images / Red Bull Content Pool Motorsport, Top-News,

Willkommen, Scuderia Alpha Tauri!

Das Team hinter dem jüngsten Namen in der Motorsport-Königsklasse – Scuderia AlphaTauri – hält 2020 die Tradition einer echten Formel-1-Präsentation hoch. mehr >