Menü
DTM

© DTM

Vorhang auf - das DTM-Heimspiel am Red Bull Ring

Die Spannung vor dem großen Finale des Motorsport-Sommers am Spielberg steigt. Zwei Tage bevor die DTM-Boliden am Red Bull Ring gezündet werden, sprach die geballte Austro-Power über ein entscheidendes Wochenende im Titel-Fight mit Leader Sheldon van der Linde und die Chancen auf den ersten Heimsieg eines Österreichers in der DTM.

Die beiden Titelanwärter Lucas Auer und Mirko Bortolotti sowie Thomas Preining und Philipp Eng waren bei einer gemeinsamen Pressekonferenz ebenso zu Gast, wie Gottfried Grasser, Teamchef des steirischen Rennstalls, und der Neuseeländer Nick Cassidy von Red Bull AlphaTauri AF Corse, der mit seinem ersten DTM- Sieg aus Spa ins Murtal kommt. Beim Motorsport-Event für die ganze Familie erleben die Besucher Racing hautnah, drei Partnerserien, das DTM Fan Village und Autogrammstunden mit den Stars. Tickets für das DTM-Highlight am Red Bull Ring können sich Fans noch bis Freitagmittag unter www.redbullring.com sichern, sowie ab Freitag, 08:00 Uhr, vor Ort an den Tageskassen. Marcel Hirscher schaut auch vorbei und wird ein spezielles Race Taxi pilotieren!

Die Chance auf den ersten rot-weiß-roten Heimsieg in der DTM ist so groß wie nie. Alle drei Österreicher, die in der Geschichte der Rennserie bisher zumindest einmal volle Punkte eingefahren haben, sind von 23. bis 25. September am Spielberg am Start. Der Tiroler Lucas Auer, der Oberösterreicher Thomas Preining, der Salzburger Philipp Eng und auch der Austro-Italiener Mirko Bortolotti stapelten am Mittwoch bei der Auftakt-Pressekonferenz aber noch tief.

Lucas Auer (AUT/Mercedes-AMG): „Es ist immer eine große Ehre, Heimrennen zu bestreiten. Natürlich verbinde ich mit dem Red Bull Ring gute Erinnerungen, vor allem aus meiner Zeit in der Formel 3. Die Ergebnisse in der DTM waren bisher überschaubar. Logisch, ein Sieg wäre fantastisch, aber auch ein Podium würde mich sehr freuen. Wenn wir einen guten Tag haben, ist alles drin. Die Top-4 in der Tabelle liegen richtig eng beieinander. Wir müssen jetzt in jedem Rennen abliefern, wenn wir noch eine Chance auf den Titel haben wollen. Die Entscheidung wird wahrscheinlich am Sonntag in Hockenheim fallen.“

Mirko Bortolotti (ITA/Lamborghini): „Am Red Bull Ring zu fahren, ist immer großartig. Es ist ja auch für mich eine Art Heimrennen, weil ich in Wien wohne, aber in erster Linie natürlich für das Team. Ich erinnere mich immer wieder sehr gerne an den ersten Sieg mit Grasser Racing 2015 im GT Masters zurück. Der dritte Sektor gefällt mir am besten. Insgesamt tut sich der Lamborghini auf dieser Strecke mit seinem Gewicht etwas schwer. Bei den Zweikämpfen im ersten Sektor wird es schwierig. Wir brauchen einen sehr guten Tag, um konkurrenzfähig zu sein.“

Thomas Preining (AUT/Porsche): „Heimrennen sind immer besonders. Als Österreicher haben wir ja nicht so oft das Glück, zuhause fahren zu dürfen. Ich werde am Red Bull Ring mit einem speziellen Helmdesign am Start sein, um meinem ehemaligen Teamchef Walter Lechner die Ehre zu erweisen. Es wäre wirklich großartig, mit diesem Helm auch einen Erfolg feiern zu können. Wir tun uns auf dieser Strecke zwar nicht leicht, ein bisschen mehr Drehmoment würde uns guttun, aber das haben wir von Spa auch gedacht und sind mit guten Ergebnissen zurückgekommen. Dafür sind wir stark auf der Bremse. Ein Heimsieg wäre sensationell.”

Philipp Eng (AUT/BMW): „Ich selbst war mit der DTM das letzte Mal 2018 am Red Bull Ring und ich freue mich wieder sehr darauf. Hier habe ich schon viele schöne Momente erlebt und war auch am Podium. Es wird sicher ein spektakuläres Wochenende für die Fans. Ich kämpfe immer um Podestplätze und um den Sieg, auch wenn der Titel für mich nicht mehr drin ist. Das Podium habe ich schon länger nicht mehr aus der Nähe gesehen, und würde das am Wochenende gerne ändern. Sheldon (van der Linde) hat in dieser Saison einen unglaublichen Job gemacht. Wir tauschen uns immer aus, was Setup, Fahrstil und die Linienwahl anbelangt. Er hat auf alle Fälle meine volle Unterstützung. Natürlich müssen auch die Österreicher zusammenhalten. Wir kommen aus einem kleinen Land, aber haben viele gute Fahrer und ausgezeichnetes Personal im Motorsport.“

Nick Cassidy (NZL/Ferrari): „Für mich und unser Team ist das natürlich auch ein Heim-Wochenende. Mit der Strecke verbinde ich sehr gute Erinnerungen. Die letzte Kurve ist wirklich speziell. Ich hoffe, der Red Bull Ring kommt dem Ferrari entgegen.“

Gottfried Grasser (AUT/Teamchef Grasser Racing): „Wir freuen uns auf unser absolutes Highlight der Saison auf einer der schönsten Rennstrecken in dieser wundervollen Umgebung. Die Anreise von sechs, sieben Minuten ist natürlich auch kein Nachteil. Extradruck verspüren wir nicht, wir müssen uns auf jedes Rennen gleich gut vorbereiten. Die DTM ist für mich die beste Sprint-Serie weltweit, wir lieben sie. Bei den Performance Pitstops können wir zeigen, was wir als Team draufhaben. In Sektor 2 und 3 wird unser Auto schnell sein. Natürlich würde mit dem ersten DTM- Sieg ein Traum in Erfüllung gehen, aber wir arbeiten in erster Linie auf ein gutes Resultat hin. Eine Pole Position ist möglich, aber die wäre extrem hart zu verteidigen.“

DTM-Wochenende für die ganze Familie mit Autogrammstunden. Spektakuläre Rennwagen von Audi, BMW, Ferrari, Lamborghini, Mercedes und Porsche sind am kommenden Wochenende die Hauptdarsteller beim Finale des Motorsport-Sommers 2022 auf dem Red Bull Ring. Die Chance auf DTM-Heimsiege gibt es gleich doppelt: am Samstag, 24. September, und am Sonntag, 25. September, jeweils um 13:30 Uhr. Begleitet werden die GT3- Sportwagen von der DTM Trophy, der DTM Classic DRM und dem BMW M2 Cup. Wer ganz nah dran sein möchte und sich zusätzlich zu seinem Tribünenticket ein Fahrerlager- oder ein Pitwalk-Ticket gönnt, hat alle Trümpfe in der Hand. Im DTM Fan Village und bei Autogrammstunden erleben die Besucher die Motorsport-Stars aus nächster Nähe!

Hautnah dran auf der Service Road. Erstmals können Zuschauer am Red Bull Ring auch exklusive „Service Road Touren“ buchen (Samstag/Sonntag, mobiler Fanshop Vorplatz Driving Center), um Motorsport direkt an der Rennstrecke hautnah zu erleben – eine „Once in a Lifetime“-Erfahrung, die sonst nur professionellen Fotografen und wenigen Auserwählten vorbehalten ist.

 

Tickets an den Tageskassen.

Wer live dabei sein möchte beim großen Österreich-Highlight der DTM mit besten Aussichten auf einen rot-weiß-roten Heimsieg, hat noch bis Freitag, 12:00 Uhr, unter www.redbullring.com die Chance auf Tickets. Von Freitag, 23. September, bis Sonntag, 25. September, sind die Tageskassen am Red Bull Ring ab 08:00 Uhr geöffnet. Nicht zuletzt wartet noch ein weiteres einzigartiges Erlebnis auf die Fans am Spielberg: Unter allen Ticketbesitzern werden Renntaxifahrten verlost, die es wohl nur einmal im Leben gibt. Österreichs alpiner Ski- Held Marcel Hirscher pilotiert am Samstag und Sonntag einen Audi R8 LMS, nimmt die glücklichen Gewinner mit, und macht damit das DTM-Wochenende für die ganze Familie perfekt!

Ähnliche Artikel

Carrera Top-News,

Carrera World

Neues Modellauto-Paradies mehr >

DTM Top-News, Motorsport,

DTM ist wie ein Pokerspiel

Vorfreude auf das Saisonfinale in Hockenheim mehr >

DTM Pics Top-News, Motorsport,

Vor großem DTM-Showdown in Hockenheim: Lucas Auer mitten drin im Titelkampf - „Gewinnen, um zu gewinnen“ die Devise

Tiroler Mercedes-Ass vor den letzten beiden Rennen einer von wahrscheinlich fünf Meisterschafts-Kandidaten: „Hockenheim der perfekte Platz für ein tolles Finale!“ mehr >