Menü
© 2022 ALPINA Burkard Bovensiepen GmbH

© © 2022 ALPINA Burkard Bovensiepen GmbH

Tailored Traveller - das neue BMW Alpina D4 S Gran Coupé

Mit dem BMW ALPINA D4 S schafft die Automobilmanufaktur ALPINA ein einzigartiges automobiles Angebot für sportliche Vielfahrer, die das spezielle Gran Turismo Fahrgefühl suchen. Als leistungsstarke Dieselvariante mit 3,0 Liter Reihensechszylindermotor und BMW Mild-Hybrid Technologie bietet das Gran Coupé ein Fahrerlebnis, das geprägt ist von Leistungs- und Drehmomentstärke, automobiler Ästhetik und dem exklusiven ALPINA Fahrkomfort.

Der Antrieb des BMW ALPINA D4 S vereint das Beste aus zwei Welten: Exzellentes Ansprechverhalten geht einher mit „dieseluntypischer“ Drehfreude. Die eingesetzte BMW Mild-Hybrid-Technologie ermöglicht unmittelbares Ansprechen und steigert die Effizienz. So lassen sich – trotz des beeindruckenden Leistungspotenzials – mühelos große Reichweiten erzielen.

Der 3,0 Liter Reihensechszylindermotor mit Bi-Turbo-Aufladung erzielt eine Höchstleistung von 261 kW (355 PS). Für eine souveräne Kraftentfaltung in jeder Fahrsituation steht das maximale Drehmoment von 730 Nm im Drehzahlbereich zwischen 1.750 und 2.750 U/min zur Verfügung. Die Fahrleistungen setzen Maßstäbe im Segment: In gerade einmal 4,8 Sekunden erreicht das Gran Coupé aus dem Stand 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 270 km/h.

Die nachdrückliche Leistungsentfaltung des Verbrennungsmotors ist auf ein spezielles BMW Einspritz- und Aufladesystem zurückzuführen. Sowohl die Hoch- als auch die Niederdruckstufe weisen eine variable Turbinengeometrie auf, die für ein spontanes Ansprechen des Aufladesystems sorgt. Das ALPINA Hochleistungskühlsystem mit großvolumigen Kühlern, einem Getriebeölkühler, zwei ausgelagerten Kühlmittelkühlern und einer elektromechanischen Kühlmittelpumpe sichert in Verbindung mit dem ALPINA spezifischen Ladeluftkühler auch unter Volllast die thermische Stabilität des Antriebs. Eine angepasste Unterbodenluftführung sorgt für eine optimale Anströmung des Kühlpakets.

Der Allradantrieb basiert auf dem BMW xDrive System, das eine vollvariable Momentenverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse zulässt. Passend zum sportlichen Charakter des BMW ALPINA D4 S trägt die ALPINA Allradabstimmung eine heckbetonte Ausprägung. Zudem sorgt das serienmäßige, elektronisch geregelte Hinterachssperrdifferential für optimale Traktion – insbesondere bei dynamischen Fahrmanövern, beispielsweise bei zügigen Kurvenfahrten.

Ein Diesel-Oxidationskatalysator und eine SCR-Beschichtung im Dieselpartikelfilter sorgen gemeinsam mit einem motornahen SCR-System und zwei SCR-Katalysatoren mit AdBlue® Injektion für eine Reduktion der im Abgas enthaltenen Stickoxide. Der nach dem neuen realistischeren WLTP (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure) Messverfahren ermittelte Verbrauchswert beträgt 6,9 l/100 km, entsprechend 182 g/km CO2*.

 

Das neue BMW ALPINA D4 S Gran Coupé ist ab sofort bestellbar, voraussichtlich lieferbar ab Ende September 2022.

Ähnliche Artikel

Dnaniel Fessl Top-News, Motorsport,

Rallye Weiz lockt mit Strom und internationalem Flair

Der fünfte Rallye-Staatsmeisterschaftslauf vom 14. bis 16. Juli in der Oststeiermark soll auch heuer zur gelungenen Kombination aus professioneller Organisation und sportlicher Einzigartigkeit werden mehr >

© 2020 The Ford Motor Company Top-News,

Ford präsentiert spektakulären Ford Pro Electric Supervan mit 2.000 vollelektrischen PS

Ford schlägt ein neues Kapitel in der langen und legendären Geschichte seiner spektakulären Ford Transit-Showcars auf: Mit dem Ford Pro Electric SuperVan feiert das erste rein elektrisch angetriebene Exemplar dieser einzigartigen Familie von Ultra-Hochleistungs-Nutzfahrzeugen beim Goodwood Festival of Speed 2022 seine Weltpremiere. Der Electric SuperVan wurde im Geheimen entwickelt. Beteiligt war das globale Ford Performance Team, die Rallye- und Rennfahrzeugspezialisten STARD in Österreich und das Ford Design-Team in Köln. Der brachiale Ford Pro Electric SuperVan reizt das Potenzial der batterieelektrischen Antriebstechnologie und der erweiterten Konnektivität weit aus. Damit setzt der Demonstrator neue Maßstäbe für die Leistungsfähigkeit der Ford Transit Transporter-Baureihen und unterstreicht das umfangreiche Bekenntnis der Marke zur Elektrifizierung seiner Nutzfahrzeuge. mehr >

Red Bull Content Pool Top-News, Motorsport,

Red Bull Erzbergrodeo 2022: Manuel Lettenbichler (GER, KTM) gewinnt die 26ste und härteste Ausgabe des Red Bull Erzbergrodeo!

Mario Roman (ESP, Sherco) wird Zweiter, gefolgt vom Kanadier Trystan Hart (KTM). Nur 8 von insgesamt 500 Startern erreichen nach 4 Stunden extremer Herausforderungen das Ziel. mehr >