Menü
Harald Illmer

© Harald Illmer

Steirerflut macht Rallye gut!

Am kommenden Wochenende geht die OBM Hartbergerland Rallye über die Bühne. Garniert mit einem von Organisator Willi Stengg neuen Konzept, das von sämtlichen Teilnehmern als spannend, interessant und vor allem gut befunden wird.

Start Samstag in der Früh mit einem intensiven Tagesprogramm von 12 Sonderprüfungen, Schluss am Sonntag zu Mittag nach weiteren vier Wertungsabschnitten mit dem Highlight, zwei Sprintprüfungen mitten durch das Einkaufszentrum Hatric in Hartberg. Unter den 108 Piloten und Copiloten, die für den dritten Staatsmeisterschaftslauf in der Oststeiermark ihren Start zugesagt haben, sind die einheimischen Teilnehmer natürlich wie immer das berühmte Salz in der Suppe.

Diesmal steigen insgesamt 23 steirische Protagonisten in die Boliden, um ihre jeweiligen Fans mit zünftiger Action in die rallye-spezifische Stimmung zu versetzen.

Die OBM Hartbergerland Rallye 2021 zählt unter strengster Einhaltung jeglicher covid-bedingter Vorgaben als dritter Lauf zur heimischen Rallye-Staatsmeisterschaft, zu den Cups der AMF, zur Historischen Rallye-Staatsmeisterschaft, zum Historischen Rallye Cup sowie zur Austrian Rallye Challenge (ARC). – Das Motorsport-Fest beginnt am Freitag, den 30. Juli auf dem Hauptplatz von Hartberg. Dort gibt es um 18 Uhr eine offizielle Fahrerpräsentation mit Topmoderator Peter Bauregger und anschließender Live-Countrymusik durch die „Western Cowboys“.

NF1 liefert die Rallye live im Netz

Mitverfolgen kann man die OBM Hartbergerland Rallye auch im Internet. Durch die Crew von NF1 Media und Peter Bauregger ist jeder, der will unter https://www.nf1-tv.at/live am Samstag und Sonntag live dabei!

 

Technische Daten und Zeitplan der OBM Hartbergerland Rallye 2021

Gesamtlänge der Strecke:                                        460,96 Kilometer
SP Kilometer 1.Etappe:                                             125,62 Kilometer
SP Kilometer 2.Etappe:                                               24,64 Kilometer
Insgesamt enthalten sind 14 Sonderprüfungen mit  150,26 Kilometer

Samstag, 31. Juli

   8.00 Uhr       Service out Hartberg

   8.45 Uhr      SP 1 Mönichswald I                                       9,77 Kilometer
  9.20 Uhr       SP 2 Steingraben I                                       10,19 Kilometer
  9.50 Uhr       SP 3 RK Greinbach I                                   10,39 Kilometer

10.15 Uhr        Regrouping Hartberg „Festgelände“

11.40 Uhr       SP 4 Mönichswald II                                      9,77 Kilometer
12.15 Uhr       SP 5 Steingraben II                                      10,19 Kilometer
12.45 Uhr       SP 6 RK Greinbach II                                  10,39 Kilometer

13.10 Uhr        Regrouping Hartberg „Festgelände“

15.00 Uhr       SP 7 Lorenzen I                                            9,57 Kilometer
15.35 Uhr       SP 8 RK Rohrbach I                                    14,21 Kilometer
16.10 Uhr       SP 9 Staudach-Edhöf I                                  8,68 Kilometer

16.40 Uhr        Regrouping Hartberg „Festgelände“

18.05 Uhr       SP 10 Lorenzen II                                          9,57 Kilometer
18.40 Uhr       SP 11 RK Rohrbach II                                 14,21 Kilometer
19.15 Uhr       SP 12 Staudach-Edhöf II                               8,68 Kilometer

19.45 Uhr        Parc Ferme In

Sonntag, 1. August

   8.00 Uhr       Parc Ferme Out/ Service In

   8.30 Uhr       Service Out Hartberg

   9.00 Uhr      SP 13 Pöllauberg I                                       10,60 Kilometer
   9.30 Uhr      SP 14 Hatric I                                                 1,72 Kilometer

  9.40 Uhr        Regrouping Hartberg „Festgelände“

11.10 Uhr       SP 15 Pöllauberg II Powerstage                10,60 Kilometer
11.40 Uhr       SP 16 Hatric II                                                1,72 Kilometer

11.55 Uhr        Finish Hartberg

Ähnliche Artikel

 Karin Oftner/Auto Stahl Top-News,

Auto Stahl präsentiert mit neuer Unternehmenszentrale in 1220 Wien das Autohaus der Zukunft

Mit der Gründung von Auto Stahl in den 1950er-Jahren wurde der Grundstein für eine beispielhafte Erfolgsgeschichte gelegt, ganz nach dem Firmenmotto „Service hat Vorfahrt“. Nun setzt das Unternehmen Auto Stahl, als eines der größten familiengeführten Unternehmen in der Branche in Wien, unter der Führung von Gernot Keusch auch mit dem neuen Standort im 22. Wiener Gemeindebezirk auf 17.630 m2 Grundstücksfläche, mit sechs Automarken und einem nachhaltigen Gebäudekonzept neue Maßstäbe. mehr >

Mooncity / Porsche Top-News,

MOONCITY VIENNA startet mit neuem Konzept in der Kärntner Straße 26

In der neuen MOONCITY VIENNA in der Kärntner Straße im 1. Wiener Gemeindebezirk dreht sich demnächst alles rund um das Thema E-Mobilität. Nach dem erfolgreichen MOONCITY VIENNA E-MOBILITY Pop-up-Store in der Mariahilfer Straße ein logischer Schritt: mehr >

Serge Hombroukx Top-News, Motorsport,

Das war das 33. Int. NOBLEND Autobergrennen Esthofen - St. Agatha

Wenn der MSC Rottenegg ruft, sind alle zu Stelle, ein riesiges Starterfeld, viele Zuschauer sogar die Sonne war von der Partie. Am Wochenende stand das Auto-Bergrennen in Esthofen – St Agatha auf dem Kalender das sowohl für die Österreichische als auch für die Deutsche Berg -Meisterschafft 2021 zählt. mehr >