Menü
© 2022 by Porsche Holding GmbH

© © 2022 by Porsche Holding GmbH

So werden die Vier Ringe zum Audi-Markenzeichen: Auto Union AG vor 90 Jahren gegründet

Die vier ineinander verschlungenen Ringe sind das Markenzeichen von Audi. Es symbolisiert den am 29. Juni 1932 vollzogenen Zusammenschluss von vier bis dahin unabhängigen Kraftfahrzeugherstellern: Audi, DKW, Horch und Wanderer. Sie sind die Wurzeln der heutigen AUDI AG.

1932 schließen sich am 29. Juni auf Initiative der Sächsischen Staatsbank die damaligen Audiwerke AG, die Horchwerke AG und die Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen AG (DKW) zur Auto Union AG zusammen. Gleichzeitig wird mit der Wanderer Werke AG ein Kauf- und Pachtvertrag zur Übernahme der Wanderer Automobilabteilung abgeschlossen; Sitz des neuen Konzerns ist Chemnitz, die Verwaltung befindet sich bis 1936 im DKW-Werk Zschopau. Die Auto Union AG wird mit ihrer Gründung der zweitgrößte Kraftfahrzeugkonzern in Deutschland. Das Firmensignet zeigt vier ineinander verschlungene Ringe, die für die unauflösbare Einheit der vier Gründerfirmen stehen. Die Markennamen Audi, DKW, Horch und Wanderer behält das neue Unternehmen bei. Jede der vier Marken verantwortet innerhalb des Konzerns ein bestimmtes Marktsegment: DKW ist im Bereich Motorräder und Kleinwagen aktiv, Wanderer baut und vertreibt Automobile der Mittelklasse, Audi bringt Automobile im gehobenen Mittelklassesegment auf den Markt und Horch steht für die automobile Luxus- und Oberklasse.

Auch heute werden die Audi-Historie und die Geschichte des Automobilbaus erlebbar: Zum einen im August Horch Museum in Zwickau (https://www.horch-museum.de/), zum anderen auch im Ingolstädter Audi museum mobile. Dort ist noch bis 24. September die Sonderausstellung „Der fünfte Ring“ zu sehen – sie erzählt die Geschichte von NSU, der ältesten Vorgängermarke der heutigen AUDI AG. Wer bequem von zu Hause oder von unterwegs aus das Audi museum mobile besuchen will, kann dies jederzeit über die Audi Tradition App tun; sie ist über alle gängigen App-Stores für iOS- und Android-Smartphones downloadbar.

Ähnliche Artikel

Dnaniel Fessl Top-News, Motorsport,

Rallye Weiz lockt mit Strom und internationalem Flair

Der fünfte Rallye-Staatsmeisterschaftslauf vom 14. bis 16. Juli in der Oststeiermark soll auch heuer zur gelungenen Kombination aus professioneller Organisation und sportlicher Einzigartigkeit werden mehr >

© 2020 The Ford Motor Company Top-News,

Ford präsentiert spektakulären Ford Pro Electric Supervan mit 2.000 vollelektrischen PS

Ford schlägt ein neues Kapitel in der langen und legendären Geschichte seiner spektakulären Ford Transit-Showcars auf: Mit dem Ford Pro Electric SuperVan feiert das erste rein elektrisch angetriebene Exemplar dieser einzigartigen Familie von Ultra-Hochleistungs-Nutzfahrzeugen beim Goodwood Festival of Speed 2022 seine Weltpremiere. Der Electric SuperVan wurde im Geheimen entwickelt. Beteiligt war das globale Ford Performance Team, die Rallye- und Rennfahrzeugspezialisten STARD in Österreich und das Ford Design-Team in Köln. Der brachiale Ford Pro Electric SuperVan reizt das Potenzial der batterieelektrischen Antriebstechnologie und der erweiterten Konnektivität weit aus. Damit setzt der Demonstrator neue Maßstäbe für die Leistungsfähigkeit der Ford Transit Transporter-Baureihen und unterstreicht das umfangreiche Bekenntnis der Marke zur Elektrifizierung seiner Nutzfahrzeuge. mehr >

Red Bull Content Pool Top-News, Motorsport,

Red Bull Erzbergrodeo 2022: Manuel Lettenbichler (GER, KTM) gewinnt die 26ste und härteste Ausgabe des Red Bull Erzbergrodeo!

Mario Roman (ESP, Sherco) wird Zweiter, gefolgt vom Kanadier Trystan Hart (KTM). Nur 8 von insgesamt 500 Startern erreichen nach 4 Stunden extremer Herausforderungen das Ziel. mehr >