Menü
Seat

© Seat

SEAT Tarraco e-HYBRID

Das größte SUV von SEAT fährt jetzt auch elektrisch

Seat macht den nächsten Schritt in seiner Elektro-Offensive: Ab Jänner 2021 steht der neue Seat Tarraco e-HYBRID (Stromverbrauch kombiniert: 16,6 - 16,9 kWh/100 km; Kraftstoffverbrauch Benzin kombiniert: 1,8 – 2,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 41 - 50 g/km) bei den österreichischen Seat-Partnern zur Verfügung. In dieser Plug-in-Hybrid-Variante leistet der größte SUV der Marke maximal 245PS (180kW) –und ist damit das bislang stärkste Modell aus der Seat Tarraco Familie. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 13Kilowattstunden ermöglicht eine Reichweite von bis zu 48 Kilometern nach WLTP-Zyklus im reinen Elektrobetrieb. In Kombination mit dem effizienten Benzinmotor beträgt die Gesamtreichweite bis zu 730Kilometer. Der neue Seat Tarraco e-HYBRID startet mit einem Listenpreis von 44.990 Euro. Abzüglich möglicher Bonifikationen von Seat Österreich und der Porsche Bank ist ein Startpreis von 39.990 Euro möglich.

Bereits das dritte elektrische SEAT Modell

Mit der Einführung des Seat Tarraco e-HYBRID bringt Seat elektrifizierte Leistung und Effizienz in das SUV-Segment, und erweitert zudem sein eigenes Angebot an Elektrofahrzeugen um ein drittes Modell. Bereits erhältlich sind der Seat Leon e-HYBRID – in den Varianten als Fünftürer oder Kombi – sowie der vollelektrische Seat Mii electric.

„Im Rahmen unserer Elektro-Offensive erweitern wir unsere Produktpalette nun um ein weiteres effizientes Elektromodell. Der Seat Tarraco e-HYBRID unterstreicht unser anhaltendes Engagement für eine nachhaltigere Zukunft“, erklärt Wayne Griffiths, Vorstandsvorsitzender von Seat. „Mit der Elektrifizierung unseres größten SUV-Modells führen wir die Plug-in-Hybrid-Technologie erstmals in diese Fahrzeugklasse ein, und sind damit wieder einen Schritt näher an unserem Ziel, Elektrofahrzeuge für die gesamte Bevölkerung erschwinglich zu machen.“

Leistungsstark und gleichermaßen effizient

Mit seinem 1,4-Liter-TSI-Benzinmotor mit einer Leistung von 110 kW (150 PS), dem Elektromotor mit einer Leistung von 86kW (117PS) liefert der neue Seat Tarraco e-Hybrid kombiniert eine Gesamtleistung von satten 180kW (245PS) bei einem maximalen Drehmoment von 400 Nm, Die für das elektrische Fahren nötige Energie speichert eine Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 13Kilowattstunden; die Antriebskraft des Verbrennungsmotors gibt ein automatisiertes 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) an die Räder weiter.

Im reinen Elektrobetrieb beträgt die Reichweite des neuen Modells bis zu 48 Kilometer (nach WLTP) – der Seat Tarraco e-HYBRID eignet sich somit perfekt für energieeffizientes Fahren oder für Kurzstrecken im urbanen Umfeld. Auf Langstrecken überzeugt der Plug-in-Hybrid durch die Effizienz seiner beiden Motoren: Gemeinsam ermöglichen sie eine Gesamtreichweite von etwa 730 Kilometern – ohne einen einzigen Tank- oder Ladestopp.

Sofern die Batterie ausreichend geladen ist, startet der Seat Tarraco e-HYBRID immer im vollelektrischen Betrieb. Das Fahrzeug schaltet selbständig in den Hybridbetrieb, wenn die Batteriekapazität unter einen bestimmten Wert sinkt oder das Fahrzeug schneller als 140km/h fährt. Im Hybridmodus hat der Fahrer zudem die Möglichkeit, den Ladezustand der Batterie beizubehalten, ihn zu erhöhen oder auf ein empfohlenes Niveau zu reduzieren. Die drei Betriebsmodi (Elektro-Modus „e-Mode“, Automatischer Hybridmodus oder Manueller Hybridmodus) können ganz einfach über das Infotainment-System aufgerufen und konfiguriert werden können.

Zwei Zusatzknöpfe für noch mehr Fahrkomfort

Für noch mehr Komfort befinden sich neben dem neu gestalteten, beleuchteten Schaltknauf zwei ganz besondere Knöpfe: Sie erlauben das schnelle Umschalten auf den reinen Elektrobetrieb (e-Mode) für emissionsfreies Fahren oder auf den Sportmodus „s-Boost“ für ein noch dynamischeres Fahrerlebnis mit höherer Leistung.

Kombiniert liegen die CO2-Emissionen des Elektro- und Verbrennungsantriebs des SEAT Tarraco e-HYBRID bei 41 bis 50g/km. Nach dem offiziellen WLTP-Fahrzyklus beträgt sein Kraftstoffverbrauch zwischen 1,8 und 2,2 Liter pro 100 Kilometer.

Wenn sich die Batterie fast entladen hat, schaltet der Seat Tarraco e-HYBRID automatisch auf Hybridbetrieb um. So erreichen Sie problemlos die nächste Ladestation und können Ihr Fahrzeug bei einer Ladeleistung von 3,6Kilowatt in nur rund dreieinhalb Stunden wieder aufladen. Bei einer Ladeleistung von 2,3Kilowatt beträgt die Ladezeit bei etwa fünf Stunden.

Zeitgemäße Vernetzung

Wie alle modernen Seat Modelle ist auch der Seat Tarraco e-HYBRID vollständig vernetzt und bietet eine Reihe von fortschrittlichen Konnektivitätslösungen, sowohl im Fahrzeug als auch außerhalb. Mit der Einführung der neuen Elektrovariante kommen nun noch mehr praktische Funktionen hinzu. So kann der Nutzer über die Seat Connect App selbst aus der Ferne auf wichtige Daten zugreifen, den Ladevorgang steuern und sogar die Klimaanlage kontrollieren.

Der Seat Tarraco e-HYBRID ist als Fünftürer in den Ausstattungsvarianten XCELLENCE und FR erhältlich. Entworfen und entwickelt wurde das neue Modell im Seat Werk in Martorell (Barcelona), produziert wird er seit Anfang Dezember 2020 in Wolfsburg.

Ähnliche Artikel

Renault Top-News,

Renault startet in eine neue Ära

Renault wird zur Marke für Technologie, Service und saubere Energie mehr >

Hyundai Top-News,

Erste Bilder des neuen Hyundai IONIQ 5

Hyundai enthüllt die ersten Teaser-Bilder des mit Spannung erwarteten CUV IONIQ 5 mehr >

Hyundai Top-News,

Hyundai Kona N ergänzt die N-Familie

Er repräsentiert das erste SUV der N-Familie mehr >