Menü
BMW Group

© BMW Group

Neue Europa-Chefin der Marke MINI

Ulrike von Mirbach übernimmt Leitung der Marke MINI in Europa.

Ulrike von Mirbach hat zum 1. Juli 2022 die Leitung der Marke MINI für Europa übernommen. Zuvor verantwortete Ulrike von Mirbach bereits das Detailkundengeschäft BMW & MINI innerhalb des Projekts „neues Vertriebsmodell Europa“ sowie übergreifend den Aufbau der neuen Vertriebsstrukturen für MINI. Zusätzlich zu ihrer neuen Funktion als Leiterin der Marke MINI für Europa führt sie diese Aufgabe weiter.

Ihr Vorgänger Pierre Jalady hat zum 1. Juli 2022 die Verantwortung für die Marke MINI in der Region Asien-Pazifik, Osteuropa, Mittlerer Osten, Afrika übernommen.

Ulrike von Mirbach arbeitet bereits seit rund 17 Jahren für die BMW Group. Sie war am Anfang ihrer Karriere unter anderem zuständig für die Marketingstrategie der Marke BMW im deutschen Markt. Von Oktober 2015 bis Ende 2020 leitete sie das Marketing der Marke MINI in Deutschland. Zum 1. Januar 2021 übernahm sie die Leitung der Marke MINI in Deutschland und wechselte bereits ein Jahr später auf die europäische Ebene.

Ulrike von Mirbach hat die Marke MINI in Deutschland maßgeblich weiterentwickelt und erfolgreich die Elektrifizierung der Marke vorangetrieben. Die Belange der Handelsorganisation stehen bei Ulrike von Mirbach immer im Vordergrund. Die gute Zusammenarbeit von Handel und Hersteller sowie die strategische Markenführung und Digitalisierung der Marke waren entscheidende Erfolgsfaktoren bei der positiven Weiterentwicklung der Marke auf dem deutschen Markt.

Stefanie Wurst, Leiterin Marke MINI: „Ich bin davon überzeugt, dass Ulrike von Mirbach dank ihrer ausgeprägten Marken- und Vetriebsexpertise die Marke MINI auf europäischer Ebene erfolgreich in die elektrische Zukunft führen wird. Sie wird die richtigen strategischen Rahmenbedingungen setzen, um den Vertriebserfolg der Marke innerhalb des neuen Vertriebsmodells sicherzustellen.“

 

Die Marke MINI

Im strategischen Mittelpunkt der Marke MINI stehen der Ausbau der Elektromobilität sowie ein verstärktes Engagement im Crossover- und im Premium-Kompaktsegment. Die Erschließung neuer Zielgruppen und Absatzmärkte wird für die Zukunft von MINI von entscheidender Bedeutung sein. Der große Erfolg des vollelektrischen MINI Cooper SE in Deutschland bestätigt die Strategie der Marke. Bereits zu Beginn der 2030er Jahre wird MINI den Wandel zu einer vollständig elektrifizierten Marke vollziehen.

Ähnliche Artikel

Porsche Holding GmbH Top-News,

Damenwahl bei den Ladies Safety 2022 im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Saalfelden

Exklusives Fahrsicherheitstraining für Porsche Fahrerinnen am 3. September 2022; Restplätze für Schnellentschlossene unter www.porsche.at noch buchbar mehr >

Harald Illmer Top-News, Motorsport,

Perger Mühlsteinrallye: Kampfansage in der Protoklasse

Race Rent Austria-Teamchef Wolfgang Schmollngruber übt sich einmal mehr als Motivator seiner schnellen Piloten - diesmal sei der Sieg in der Protoklasse angesagt, erklärt „Schmolli“. Zugleich präsentiert sich RRA wieder einmal als formidable Einstiegsplattform - drei Rookies verwirklichen ihre Pilotenträume, mit Iris Gerhard steht auch endlich wieder eine Frau am Start einer Sonderprüfung. mehr >

ATU Top-News, Lifestyle,

Autofahren mit Hund ist kein Spaziergang

Im Volksmund gilt der Hund als der beste Freund des Menschen – so besitzen aktuell etwa zehn Millionen Haushalte in Deutschland einen solchen Gefährten. Immer mehr Halter:innen nehmen den Liebling auch mit zum Einkaufen, in die Stadt oder gar in den Urlaub. Damit die anstehende Autofahrt so angenehm wie möglich wird, gibt es hier fünf Tipps des ATU-Experten Manuel Zeitler zum Autofahren mit Labrador und Co. mehr >