Menü
Christian Böhm

© Christian Böhm

Mit dem Mercedes GLE zum Skifahren nach Obertauern

Wir wollten Anfang Dezember nicht nur in eines der besten Skigebiete Österreichs, sondern auch in einen österreichischen Traditionsbetrieb. Also ab ins Fünfsternehaus Kesselspitze, wo wir angenehm überrascht wurden.

Obertauern ist eng mit dem Namen Lürzer verbunden. Seit 2013 vereint die Marke Lürzer alle Betriebe vom Übernachtungsangebot sowie Skischule und Skiverleih über Shopping und Kulinarik bis hin zum Online-Angebot. 2018 wurde das Lürzer-Portfolio zudem um die Marke Peakini erweitert. Der Grundstein dafür wurde mit dem Peakini Farmhaus und dem Peakini Klubhaus sowie der Peakini Zone Burger Grill + Bar gelegt.

Heribert Lürzer war in Obertauern schon lange vor dem Erfolg des Familienbetriebs bekannt: als Double von Paul McCartney. Im März 1965 reisten die Beatles nach Obertauern, um Szenen für ihr Musikvideo „Help“ zu drehen. Sie gastierten im Hotel Edelweiss, welches die Familie später übernehmen sollte. Für die Szenen auf Skiern suchten sie noch Doubles und fanden in dem damaligen Skilehrer Heribert Lürzer den perfekten Ersatz für Paul McCartney.

Im Hotel Kesselspitze, das von Heribert Lürzer geführt wird, erwarten die Gäste 66 Zimmer und Suiten. Ein besonderes Highlight sind die DesignArt- und AlpenArt-Zimmer. Maßgefertigte Möbel aus Lärchenholz, Bezüge aus Loden und Kuhfellsessel im Wohnbereich verbinden Gemütlichkeit mit modernem Ambiente und einem perfekten Wohlfühlfaktor. Seit Ende November 2018 erstreckt sich in der obersten Etage des Hotels zudem die Präsidentensuite über 70 Quadratmeter mit großzügig gestaltetem Bade,- und Spabereich mit Whirlpool und eigener Sauna.

Komfort und Qualität stehen auch im hauseigenen Restaurant Jagdstube an erster Stelle, das von Maître Harald erfahren geleitet wird. Auch hier ist Hotelchef Heribert Lürzer allgegenwärtig und bereitet nicht selten beim Frühstück für die Gäste die gewünschten Eierspeisen frisch zu. Im Mittelpunkt des Restaurants stehen heimische Produkte aus der Region. Von traditionell-österreichischen Gerichten bis hin zu internationalen Klassikern wird den Gästen eine Vielfalt an Speisen geboten. In der Einhorn Bar mit offenem Kamin lässt sich der Abend bei einem Cocktail oder einem Glas Wein gemütlich ausklingen.

Der Wellnessbereich sorgt mit einer Bio-Kräuter- und Kelo-Sauna, einem Aromadampfbad sowie einem großzügigen Pool für Entspannung nach dem Tag auf der Piste. In der Sole-Felsgrotte wirken feine Mineralsalze zusammen mit ätherischen Ölen wohltuend auf Haut und Atemorgane. Bei den Anwendungen im Spa kommen Produkte von Alpienne, Tiroler Steinöl und Styx mit 100 Prozent natürlichen und heimischen Inhaltsstoffen zum Einsatz. Das Fitnessstudio mit Cardio- und Wellnessgeräten der Marke Technogym ergänzt das Angebot.

Damit sich auch die kleinen Gäste wohlfühlen, hat das Haus einen eigenen Spielraum mit Kletterturm eingerichtet. Eine geschulte Betreuung bastelt, malt und spielt mit den Kindern oder unternimmt mit ihnen Aktivitäten im Schnee. Das Angebot richtet sich an Kinder ab drei Jahren. Des Weiteren steht ein Jugendraum mit Multimedia-Lounge, Tischtennisplatte, Tischfußball, Billard, Flipper, Dart und Playstation-Konsolen zur Verfügung.

Nach der Skiabfahrt ein Must: Die Lürzer Alm, eine der ersten Après-Ski-Bars Österreichs, zählt zu den bekanntesten Hotspots im Alpenraum. Skifahrer stärken sich bei kleinen Leckerbissen oder strecken die Beine auf der Sonnenterrasse aus, um sich für die nächste Abfahrt zu rüsten. Ab 15.30 Uhr steht hier alles im Zeichen des Après-Skis mit allem was dazugehört, vom Live-DJ bis zum berühmten „Jagatee“. Wer es gerne etwas ruhiger mag, genießt ab 19.00 Uhr das LA-Dinner in gediegener Atmosphäre. Die Alm serviert rustikale Schmankerl wie hausgemachte Nockerl mit frischem Bergkäse sowie Steaks und Spareribs mit Ofenkartoffeln. Ab 21.30 Uhr ist die Alm schließlich Partyschauplatz. Dann tanzen und feiern die Nachtschwärmer bis zwei Uhr morgens.

 

Covid 19 Informationen

Durch die Lage direkt an der Piste bieten alle drei Lürzer-Hotels einen direkten Einstieg ins Skivergnügen ohne lange Wartezeiten und Gondelfahrten mit anderen Gästen. Auf rund 100 Pistenkilometern verfügt das Skigebiet Obertauern zudem über ausreichend Platz, um Abstand zu halten. Als kleines Bonbon erhält jeder Gast bei Kauf eines Skipasses ein Obertauern-Bandana, das nicht nur vor Wind und Wetter schützt, sondern auch bequem als Mundschutz dient. Kurze Desinfektionsintervalle durch eine spezielle Reinigungsfirma, Mund-Nasenschutzgebot bei allen Mitarbeitern sowie das Einhalten des Mindestabstands sorgen für hohe Hygienestandards in Zeiten von Covid-19 in allen Lürzer-Häusern sowie den beiden Almen. Anstelle von Après-Ski liegt diese Saison der Fokus auf dem klassischen Restaurantbetrieb. Der Ausschank von Speisen und Getränken erfolgt nur an Gäste mit einem festen Sitzplatz.

Preise

Hotel Kesselspitze: Im Hotel Kesselspitze zahlen Gäste für eine Übernachtung ab 161 Euro im Doppelzimmer, ab 394 Euro für ein Appartement und ab 420 Euro in einer Suite. Gourmet-Halbpension, ein Willkommenspräsent und frisches Obst sowie täglich eine Flasche Mineralwasser auf dem Zimmer sind inklusive.

Hotel Edelweiss: Eine Übernachtung im Vier-Sterne-Superior-Hotel Edelweiss ist ab 93 Euro im Doppelzimmer, ab 149 Euro im Einzelzimmer, ab 268 Euro für ein Appartement oder ab 425 Euro für eine Suite buchbar. Die Preise sind inklusive Frühstück, Willkommenspräsent und Mineralwasser auf dem Zimmer.

Peakini Klubhaus: Im Peakini Klubhaus kostet eine Übernachtung inklusive Frühstück ab 124 Euro im Doppelzimmer, ab 114 Euro pro Einzelzimmer und ab 154 Euro in einer Suite.

Peakini Farmhaus: Ein Doppelzimmer im Peakini Farmhaus ist ab 100 Euro pro Person buchbar. Bei Einzelnutzung kostet eine Übernachtung 150 Euro. Frühstück ist im Preis inbegriffen.

Alle Betriebe in Obertauern haben von Ende November bis April geöffnet. Das Peakini Farmhaus in Untertauern ist ganzjährig geöffnet.

 

Anreise

Mit dem Auto

Gäste, die von Norden Richtung Salzburg anreisen, fahren auf der Tauernautobahn A 10 bis zur Autobahnabfahrt Radstadt (Exit 63). Danach geht es auf der Katschberg-Bundesstraße über Radstadt weiter nach Obertauern. Von Süden (Richtung Villach) fährt man auf der Tauernautobahn A10 bis zur Autobahnabfahrt Mautstelle St. Michael (Exit 104) und dann über Mauterndorf nach Obertauern. Vor Ort können Gäste ihr Auto beruhigt stehen lassen. Das Hotel Kesselspitze ist wenige Gehminuten vom Ortszentrum gelegen und bietet täglich von 8.00 Uhr bis 4.00 Uhr früh allen Hotelgästen einen kostenlosen Shuttle zu den Lürzer Betrieben im Ort an. Wer möchte, kann sein Auto in der Hotelgarage parken und auch waschen lassen.

 

Hotel Kesselspitze

T: +43 (0)6456/7400

E: hotel-kesselspitze@luerzer.at

www.luerzer.at

www.instagram.com/luerzer_obertauern/

https://www.facebook.com/obertauern.luerzer

Ähnliche Artikel

Dnaniel Fessl Top-News, Motorsport,

Rallye Weiz lockt mit Strom und internationalem Flair

Der fünfte Rallye-Staatsmeisterschaftslauf vom 14. bis 16. Juli in der Oststeiermark soll auch heuer zur gelungenen Kombination aus professioneller Organisation und sportlicher Einzigartigkeit werden mehr >

© 2020 The Ford Motor Company Top-News,

Ford präsentiert spektakulären Ford Pro Electric Supervan mit 2.000 vollelektrischen PS

Ford schlägt ein neues Kapitel in der langen und legendären Geschichte seiner spektakulären Ford Transit-Showcars auf: Mit dem Ford Pro Electric SuperVan feiert das erste rein elektrisch angetriebene Exemplar dieser einzigartigen Familie von Ultra-Hochleistungs-Nutzfahrzeugen beim Goodwood Festival of Speed 2022 seine Weltpremiere. Der Electric SuperVan wurde im Geheimen entwickelt. Beteiligt war das globale Ford Performance Team, die Rallye- und Rennfahrzeugspezialisten STARD in Österreich und das Ford Design-Team in Köln. Der brachiale Ford Pro Electric SuperVan reizt das Potenzial der batterieelektrischen Antriebstechnologie und der erweiterten Konnektivität weit aus. Damit setzt der Demonstrator neue Maßstäbe für die Leistungsfähigkeit der Ford Transit Transporter-Baureihen und unterstreicht das umfangreiche Bekenntnis der Marke zur Elektrifizierung seiner Nutzfahrzeuge. mehr >

Red Bull Content Pool Top-News, Motorsport,

Red Bull Erzbergrodeo 2022: Manuel Lettenbichler (GER, KTM) gewinnt die 26ste und härteste Ausgabe des Red Bull Erzbergrodeo!

Mario Roman (ESP, Sherco) wird Zweiter, gefolgt vom Kanadier Trystan Hart (KTM). Nur 8 von insgesamt 500 Startern erreichen nach 4 Stunden extremer Herausforderungen das Ziel. mehr >