Menü
Lamborghini

© Lamborghini

Lamborghini debütiert im Videogame Rocket League mit dem Huracán STO

Der Huracán STO, jüngster Neuankömmling der Linie V10 Lamborghini, hat heute sein Debüt in Rocket League. Das plattformübergreifende Videospiel hatüber 150 „Best Game Awards‟ weltweit gewonnen und vereint zwei weit verbreitete Leidenschaften: Supersportwagen und Fußball.

Psyonix, Entwickler von Rocket League, hat den Huracán STO aufgrund des einzigartigen, an die Rennwagen von Lamborghini angelehnten Designs und der Leistungen ausgewählt (Höchstgeschwindigkeit 310 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,0 Sekunden), mit denen er zu einer Ikone des Sportgeistes der Linie wird. Die virtuelle Version des Huracán STO steht Gamern weltweit ab heute, dem 27. April zur Verfügung und wird von Teilnehmern verwendet werden, um das Battle of the Bulls bei der Championship Series X Lamborghini Open auszutragen, bei der Automobili Lamborghini ein offizieller Sponsor ist.

Das Paket im Handel beinhaltet die Modelle in Blu Laufey und Arancio California mit verschiedenen Lackierungen und Gestaltungsmöglichkeiten entworfen wurden. Das Ganze wird vervollständigt durch das Dröhnen des Motors, zwei Reifensätze und die exklusiven, von Psyonix entwickelten Systeme „Huracán STO Player Banner‟ und „Antenna‟.

Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini, sagt hierzu: „Das Debüt des Huracán STO in der Welt von Rocket League ist ein weiterer Schritt in der digitalen Strategie von Lamborghini, das 2020 mit einer Markenmeisterschaft zu den eSports gekommen ist. Gaming und Simulation sind Phänomene von großer Bedeutung für den Automobilsektor, weil wir hiermit immer jüngere Generationen für unsere Fahrzeuge begeistern können‟. 

Der „Battle of the Bulls‟ wird in einer Runde mit fünf Begegnungen vom 23. zum 25. ausgetragen und Fans können ihn live auf Twitch verfolgen. Die besten Gamer von Rocket League fordern sich in mehreren Zweikämpfen heraus, wobei dieses Format für Lamborghini erschaffen wurde; jeder Sieger erhält ein Preisgeld von 5.000 USD.  

Ähnliche Artikel

 Karin Oftner/Auto Stahl Top-News,

Auto Stahl präsentiert mit neuer Unternehmenszentrale in 1220 Wien das Autohaus der Zukunft

Mit der Gründung von Auto Stahl in den 1950er-Jahren wurde der Grundstein für eine beispielhafte Erfolgsgeschichte gelegt, ganz nach dem Firmenmotto „Service hat Vorfahrt“. Nun setzt das Unternehmen Auto Stahl, als eines der größten familiengeführten Unternehmen in der Branche in Wien, unter der Führung von Gernot Keusch auch mit dem neuen Standort im 22. Wiener Gemeindebezirk auf 17.630 m2 Grundstücksfläche, mit sechs Automarken und einem nachhaltigen Gebäudekonzept neue Maßstäbe. mehr >

Mooncity / Porsche Top-News,

MOONCITY VIENNA startet mit neuem Konzept in der Kärntner Straße 26

In der neuen MOONCITY VIENNA in der Kärntner Straße im 1. Wiener Gemeindebezirk dreht sich demnächst alles rund um das Thema E-Mobilität. Nach dem erfolgreichen MOONCITY VIENNA E-MOBILITY Pop-up-Store in der Mariahilfer Straße ein logischer Schritt: mehr >

Serge Hombroukx Top-News, Motorsport,

Das war das 33. Int. NOBLEND Autobergrennen Esthofen - St. Agatha

Wenn der MSC Rottenegg ruft, sind alle zu Stelle, ein riesiges Starterfeld, viele Zuschauer sogar die Sonne war von der Partie. Am Wochenende stand das Auto-Bergrennen in Esthofen – St Agatha auf dem Kalender das sowohl für die Österreichische als auch für die Deutsche Berg -Meisterschafft 2021 zählt. mehr >