Menü
Lamborghini

© Lamborghini

Lamborghini debütiert im Videogame Rocket League mit dem Huracán STO

Der Huracán STO, jüngster Neuankömmling der Linie V10 Lamborghini, hat heute sein Debüt in Rocket League. Das plattformübergreifende Videospiel hatüber 150 „Best Game Awards‟ weltweit gewonnen und vereint zwei weit verbreitete Leidenschaften: Supersportwagen und Fußball.

Psyonix, Entwickler von Rocket League, hat den Huracán STO aufgrund des einzigartigen, an die Rennwagen von Lamborghini angelehnten Designs und der Leistungen ausgewählt (Höchstgeschwindigkeit 310 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,0 Sekunden), mit denen er zu einer Ikone des Sportgeistes der Linie wird. Die virtuelle Version des Huracán STO steht Gamern weltweit ab heute, dem 27. April zur Verfügung und wird von Teilnehmern verwendet werden, um das Battle of the Bulls bei der Championship Series X Lamborghini Open auszutragen, bei der Automobili Lamborghini ein offizieller Sponsor ist.

Das Paket im Handel beinhaltet die Modelle in Blu Laufey und Arancio California mit verschiedenen Lackierungen und Gestaltungsmöglichkeiten entworfen wurden. Das Ganze wird vervollständigt durch das Dröhnen des Motors, zwei Reifensätze und die exklusiven, von Psyonix entwickelten Systeme „Huracán STO Player Banner‟ und „Antenna‟.

Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini, sagt hierzu: „Das Debüt des Huracán STO in der Welt von Rocket League ist ein weiterer Schritt in der digitalen Strategie von Lamborghini, das 2020 mit einer Markenmeisterschaft zu den eSports gekommen ist. Gaming und Simulation sind Phänomene von großer Bedeutung für den Automobilsektor, weil wir hiermit immer jüngere Generationen für unsere Fahrzeuge begeistern können‟. 

Der „Battle of the Bulls‟ wird in einer Runde mit fünf Begegnungen vom 23. zum 25. ausgetragen und Fans können ihn live auf Twitch verfolgen. Die besten Gamer von Rocket League fordern sich in mehreren Zweikämpfen heraus, wobei dieses Format für Lamborghini erschaffen wurde; jeder Sieger erhält ein Preisgeld von 5.000 USD.  

Ähnliche Artikel

Philip Platzer Top-News, Motorsport,

BEIM ADAC GT MASTERS 2021 IST AM RED BULL RING WIEDER MOTORSPORT MIT FANS IN SICHT!

Das erste große Motorsport-Highlight des Jahres 2021 am Red Bull Ring hat hervorragende Karten, den Weg für Zuschauer an der Rennstrecke zu ebnen. Am Vatertags-Wochenende von 11. bis 13. Juni ist der Spielberg im Herzen der Steiermark Schauplatz des ADAC GT Masters mit einer Armada an österreichischen Top-Piloten und Teams – und alle Zeichen stehen auf ein großartiges erstes Rennwochenende mit Publikum! Neben GT3-Supersportwagen von Audi, BMW, Corvette, Honda, Lamborghini, Mercedes und Porsche sorgen zusätzlich die ADAC Formel 4, der Porsche Carrera Cup Deutschland, die ADAC TCR Germany und die ADAC GT4 Germany für Rennaction. mehr >

Union Glashütte Top-News, Lifestyle,

Sportlich im Vintage-Style

Union Glashütte findet den richtigen Ton und zeigt die Belisar Zeitzone im coolen Look für Abenteurer: Dazu kombiniert die Glashütter Marke ein olivgrünes Zifferblatt mit attraktivem Farbverlauf und ein robustes Ziegenled erband. Während die zweite Zeitzone ein praktisches Feature für moderne Reisende ist, zitiert das Design nostalgische Vorbilder von ganz eigener Eleganz. mehr >

Gruppe C GmbH Top-News, Motorsport,

ZWEITER LAUF DES KTM X-BOW CUP

165 Teams, mehr als 30 GT3-Fahrzeuge, dennoch zwei KTM X-BOW GTX in den Top-30 mehr >