Menü
IWC Schaffhausen

© IWC Schaffhausen

IWC GRATULIERT DEM MERCEDES-AMG PETRONAS FORMULA ONE TEAM

Beim Formel 1 Grand Prix in der Türkei vergangenen Sonntag sicherte sich Hamilton seinen siebten FIA Formel 1 Fahrer-Weltmeisterschaftstitel und wurde damit der zweite Fahrer in der Geschichte des Sports, der sieben Fahrertitel gewann.

Nur zwei Wochen zuvor hatte das Mercedes-Team bei der Formel 1 Gran Premio dell'Emilia Romagna die siebte FIA Formel 1 Konstrukteursweltmeisterschaft gewonnen. Damit sind sie das erste Team in der Geschichte des Formel-1-Rennens, das sieben Titel-Doppel in Folge erzielte: eine außergewöhnliche Leistung für ein Team, das erst vor einem Jahrzehnt als erstes Mercedes-Werksteam seit 1955 wieder aufgebaut wurde.

Die Schnelligkeit des gemeinsamen Triumphs des Teams, das sowohl die Konstrukteurs- als auch die Fahrertitel mit drei noch ausstehenden Rennen zusammenfasst, ist für den Uhrmacherpartner angemessen pünktlich. In jeder Hinsicht war 2020 für das in Brackley ansässige Team eine herausragende Saison. Zusammen haben Hamilton und Bottas bereits 13 Pole-Positionen, acht schnellste Runden, 12 Siege und fünf Onetwos aus den ersten 14 Rennen gewonnen. Neben einem siebten Titel hat Hamilton in der bisherigen Saison einen neuen Rekord für Karrieresiege (94) aufgestellt, einen 73. Sieg für Mercedes errungen, um einen neuen Rekord für die meisten Siege für einen einzelnen Konstrukteur aufzustellen, und seinen 5.000sten geführt Karriere Runde. Der Brite hält jetzt auch die Allzeitrekorde für die meisten Podestplätze, Punkte, geführten Rennen und Pole-Positionen.

Bottas hat ebenfalls Druck gemacht und eine weitere beeindruckende Saison abgeliefert. Bislang stand er 2020 insgesamt zehn Mal auf dem Podium - zweimal als Sieger, fünfmal auf dem zweiten Platz und dreimal auf dem dritten Platz. Neben ihrem historischen Titel hat Mercedes in allen Rennen bis auf eines im Jahr 2020 die Pole Position erreicht und als F1-Motorenlieferant seinen 501. Podiumsplatz gefeiert.

IWC ist seit 2013 der „Official Engineering Partner“ des Mercedes-AMG Petronas Motorsport-Teams. Als „Official Engineering Partner“ ist IWC auf Handschuhen, Uniformen und Autos prominent vertreten. Der Schwerpunkt der Partnerschaft liegt auf technischen Aspekten und den gemeinsamen Merkmalen von Mechanik, Technik und Uhrmacherei. Im Jahr 2019 präsentierte IWC die Perpetual Calendar Edition der Big Pilot's Watch „Lewis Hamilton“ (Ref. IW503002). Das auf 100 Uhren limitierte Sonderdesign kombiniert ein schwarzes Keramikgehäuse und ein bordeauxrotes Zifferblatt mit einer Krone und einem Gehäuseboden aus 18 Karat 5N Gold. Der britische Rennfahrer schuf zusammen mit den Designern von IWC die unverwechselbare Uhr.

Ebenfalls 2019 brachte IWC die Fliegeruhr Chronograph Edition „Mercedes-AMG Petronas Motorsport“ (Ref. IW389005) auf den Markt. Diese auf 50 Uhren limitierte „Teamuhr“ verfügt über ein schwarzes Keramikgehäuse und ein schwarzes Kohlefaserzifferblatt.

Ähnliche Artikel

Porsche Motorsport Motorsport, Top-News,

Neue Rennstrecken, neues Auto, neue Teams

Der vorläufige Terminkalender des Porsche Mobil 1 Supercup 2021 umfasst acht Rennen. Auch in seiner 29. Saison tritt der internationale Markenpokal mit dem Porsche 911 GT3 Cup ausschließlich im Rahmen der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft an. mehr >

Bell & Ross Lifestyle,

White Camo

In dieser auf 999 Stück limitierten Auflage der neuesten Bell & Ross Uhr ist das Zifferblatt mit CAMO-Muster mit einem Patchwork aus Weiß, Dunkelgrau und Hellgrau gestaltet und findet seine Inspiration in der Welt der alpinen Soldateneinheiten. mehr >

Hamilton Watch Lifestyle, Top-News,

Neue Automatikmodelle im sportlichen Retro-Stil

Mit dem Intra-Matic Automatic Chronograph 40 mm und der Intra-Matic Automatic 40 mm präsentiert Hamilton zwei Modelle, die Moderne und Tradition gekonnt miteinander verbinden. mehr >