Menü
Philip Platzer

© Philip Platzer

FANS STARTEN BEIM ADAC GT MASTERS AM RED BULL RING IN DEN MOTORSPORT-SOMMER 2021

Am kommenden Vatertags-Wochenende ebnet das ADAC GT Masters den Weg für Zuschauer an den Red Bull Ring. Der Motorsport-Sommer 2021 am Spielberg nimmt volle Fahrt auf! Mit zahlreichen rot- weiß-roten Piloten und Teams steht einem großartigen Rennwochenende inklusive Publikum auf den Tribünen nichts mehr im Weg. Neben GT3-Supersportwagen von Audi, BMW, Corvette, Lamborghini, Mercedes und Porsche sorgen zusätzlich die ADAC Formel 4, der Porsche Carrera Cup Deutschland, die ADAC TCR Germany und die ADAC GT4 Germany für Renn-Action.

Sieben rot-weiß-rote Sieganwärter. Durch und durch österreichisch präsentiert sich das YACO Racing Team mit dem Oberösterreicher Simon Reicher und dem Tiroler Norbert Siedler im Audi R8 LMS bei den Heimrennen des ADAC GT Masters 2021 am Red Bull Ring. Grasser Racing kämpft mit vier Lamborghini Huracán GT3 um Punkte in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft. Für die Knittelfelder ist auch der Tiroler Clemens Schmid am Start. Der Local Hero Klaus Bachler aus Unzmarkt teilt das Cockpit eines Porsche 911 GT3 R mit der Schweizerin Simona de Silvestro. Mit dem Titelverteidiger Christian Engelhart (GER) ist der Oberösterreicher Thomas Preining wieder im Starterfeld der Rennserie. Zudem komplettieren die beiden Wiener Mick Wishofer (Porsche) und Constantin Schöll (Mercedes) die rot- weiß-rote Armada.

Österreicher trumpfen in Partnerserien auf. Wie schon 2020 gibt Nico Gruber in der ADAC TCR Germany Gas. Mit einem Podestplatz in Oschersleben kommt der Oberösterreicher als Gesamt-Dritter in die Steiermark. Stark vertreten im TCR-Starterfeld ist das österreichische Team Wimmer Werk Motorsport mit drei Cupra Leon Competición, pilotiert von Günther Benninger, Eric Scalvini (ITA) und Christian Voithofer, sowie mit einem Audi RS3 LMS TCR, den Peter Gross lenkt. Außerdem sind Sandro Soubek im Audi (Mair Racing Osttirol), sowie Andreas Höfler und Mario Klammer (beide Opel) für Österreich im Einsatz. Rot-weiß-rot leuchtet es auch in der ADAC GT4 Germany auf: 2021 gibt mit Razoon - more than Racing ein österreichischer Rennstall sein Debüt. Das Team aus Eggersdorf bei Graz und der steirische Pilot Leo Pichler freuen sich auf das Heimrennen mit ihrem KTM X-Bow GT4. Im Porsche Carrera Cup Deutschland geht der gebürtige Steirer Christopher Zöchling an den Start.

Ähnliche Artikel

 Karin Oftner/Auto Stahl Top-News,

Auto Stahl präsentiert mit neuer Unternehmenszentrale in 1220 Wien das Autohaus der Zukunft

Mit der Gründung von Auto Stahl in den 1950er-Jahren wurde der Grundstein für eine beispielhafte Erfolgsgeschichte gelegt, ganz nach dem Firmenmotto „Service hat Vorfahrt“. Nun setzt das Unternehmen Auto Stahl, als eines der größten familiengeführten Unternehmen in der Branche in Wien, unter der Führung von Gernot Keusch auch mit dem neuen Standort im 22. Wiener Gemeindebezirk auf 17.630 m2 Grundstücksfläche, mit sechs Automarken und einem nachhaltigen Gebäudekonzept neue Maßstäbe. mehr >

Mooncity / Porsche Top-News,

MOONCITY VIENNA startet mit neuem Konzept in der Kärntner Straße 26

In der neuen MOONCITY VIENNA in der Kärntner Straße im 1. Wiener Gemeindebezirk dreht sich demnächst alles rund um das Thema E-Mobilität. Nach dem erfolgreichen MOONCITY VIENNA E-MOBILITY Pop-up-Store in der Mariahilfer Straße ein logischer Schritt: mehr >

Serge Hombroukx Top-News, Motorsport,

Das war das 33. Int. NOBLEND Autobergrennen Esthofen - St. Agatha

Wenn der MSC Rottenegg ruft, sind alle zu Stelle, ein riesiges Starterfeld, viele Zuschauer sogar die Sonne war von der Partie. Am Wochenende stand das Auto-Bergrennen in Esthofen – St Agatha auf dem Kalender das sowohl für die Österreichische als auch für die Deutsche Berg -Meisterschafft 2021 zählt. mehr >