Menü
ERRO MOTO

© ERRO MOTO

Ein Traum auf drei Rädern

Als einziger Bike-Händler Österreichs verwandelt das Zweiradcenter ERRO MOTO in Hartberg den Reisetourer Honda Goldwing in ein ganz spezielles Trike. Das Ergebnis ist perfekt.

Auf den ersten Blick wirkt das Zweiradcenter ERRO MOTO in St. Johann in der Haide wie ein ganz gewöhnlicher Händler für Bikes aller Art. So findet man dort etwa neben bekannten Marken wie Suzuki, Vespa oder Piaggio auch eine große Auswahl an serienmäßigen Honda Goldwing Modellen. So weit, so normal. Ein Produkt versteckt sich aber unter diesen ganzen Bikes, das man so mit Sicherheit in ganz Österreich nirgendwo vorfinden wird: das Goldwing Trike. Auf Basis des beliebten japanischen Reisetourer entwickelte ERRO MOTO mit viel technischem Know-How und Liebe zum Detail einen sehr komfortablen Dreiradler.

Ausgangspunkt für jede Umwandlung ist eine serienmäßige Honda GL1800. Dafür kann entweder ein Exemplar aus dem Showroom des Zweiradcenters ausgewählt, oder aber auch das eigene Motorrad bereitgestellt werden. Der Vorgang bleibt unabhängig davon derselbe. Für den Komplettumbau der Honda Goldwing muss das Motorrad zuallererst auf das Nötigste reduziert werden. Vom ursprünglichen Bike bleiben so letztlich nur der Rahmen, Motor und Getriebe sowie Anbauteile der Frontverkleidung übrig. Um Platz für den neuen Heckrahmen inklusive Differenzial zu schaffen, muss auch die OEM Schwinge entfernt werden. Das Differenzial für die Goldwing Trikes von ERRO MOTO stammt von Mercedes-Benz und kommt ganz ohne eine Sperre aus.

Zu einem ruhigeren Fahrverhalten trägt neben dem überarbeiteten Fahrwerk auch die Bereifung in der Front mit der Dimension 165/65-14 bei, die ERRO MOTO dem Goldwing Trike verpasst. Die neue Gabel verfügt über einen längeren Nachlauf und verbessert so die Spurtreue merklich. Beim Umbau legen die Spezialisten des Zweiradcenters großen Wert auf die Erhaltung der originalen Honda-Qualität. So ist es für die Steirer ein wesentliches Kriterium, die Funktionsweise jedes einzelnen Knopfes und Schalters genau so zu erhalten, wie dies von Honda ursprünglich vorgesehen war. Der Kofferraum bietet ausreichend Platz für Taschen oder sonstige Gegenstände, die für unterwegs benötigt werden und macht die Goldwing Trike so zum Reisemobil. Sind schließlich alle Verkleidungsteile der Goldwing Trike verbaut, werden zum Abschluss die Hinterreifen mit der Dimension 235/50-18 montiert. Als Trike ist die Goldwing als mehrspuriges Kraftfahrzeug eingetragen und darf somit mit dem B-Führerschein bewegt werden. Der Umbau des Trikes kostet zirka 25.000,- Euro, wer noch keine neue Goldwing aus den Modelljahren 2018/2019 besitzt und diese dazukaufen muss, startet ungefähr bei 35.000,- Euro für Umbau plus die Anschaffungskosten für das Bike eingerechnet. Jedes Goldwing-Trike von ERRO MOTO ist ein Unikat mit eigener Historie, was auch intensiv dokumentiert wird. Nicht ohne Grund kann man deshalb in Österreich schon einige Umbauten live bestaunen.

Das Goldwing Trike von ERRO MOTO vereint das Fahrgefühl eines Motorrads mit der Stabilität eines Autos. Das Trike bietet viel Komfort und Stauraum für zwei Personen. ERRO MOTO ist der einzige Händler Österreichs, der diese Trikes mit TÜV genehmigen darf.

Ähnliche Artikel

Subaru Top-News, Modelle,

Subaru BRZ feiert Comeback in Österreich

Sportcoupé feiert als „Final Edition“ Comeback in Österreich mehr >

Michael Jurtin Top-News, Motorsport,

Keferböck/Minor auf dem Masters-Podium!

Johannes Keferböck und Ilka Minor pilotierten bei der schnellen, selektiven Rallye Monte Carlo ihren grün-schwarzen K4 ŠKODA FABIA Rally2 evo souverän auf Platz 3 der WRC2 Masters. mehr >

Porsche Holding Group Top-News,

Škoda Auto produziert im Jahr 2022 weltweit fast fast 780.000 Fahrzeuge

Tschechischer Automobilhersteller erreicht die Marke von fast 780.000 produzierten Fahrzeuge trotz großer Herausforderungen mehr >