Menü
Collage: TB, Netflix, Unsplash, Carrera, Aston Martin

© Collage: TB, Netflix, Unsplash, Carrera, Aston Martin

AUTO-aktuell Beschäftigungstagebuch während Corona - Teil 9

Vielen von Ihnen geht es gerade so, wie uns bei AUTO-aktuell auch: Sie sitzen zuhause. Ob Home-Office oder einfach, weil wir alle am besten nicht mehr raus gehen sollten. Das führt zuweilen zu ganz neuen Problemen, die sich leider nicht einfach so mit LKW-Ladungen Klopapier das WC runterspülen lassen. Mein sehr geschätzter Kollege Matthias Prinz und meine Wenigkeit starten deswegen ein Beschäftigungstagebuch.

31. März 2020, Tizian Ballweber

Liebes Tagebuch,

nachdem wir uns in den letzten Einträgen mehr um die analogen Freuden des Lebens gekümmert haben, setzen wir uns heute wieder vor die Flimmerkiste. Denn Autos durften in so manchen Spielfilmen große und wichtige Rollen spielen. Und dabei meine ich nicht nur die unzähligen Aston Martins aus dem Fuhrpark von Bond, James Bond.

Wer auf Klassiker steht, der könnte seine Freude am 1968 erschienen "Bullitt" haben. Steve McQueen mimt den Lieutenant Frank Bullitt, der im Film einen Kronzeugen beschützen muss. Dass das leichter klingt als getan, dürfte klar sein. Highlight ist die über 10-minütige Verfolgungsjagd. McQueen ist in einem dunkelgrünen 1968er Ford Mustang Fastback zunächst der Gejagte, bevor er Jäger eines 1968er Dodge Charger R/T's wird. Über die Hügel von San Francisco springend, kommt diese Verfolgungsjagd ganz ohne Dialoge oder Wörter aus. Für die Aufnahmen wurden zwei Charger und zwei Mustangs verwendet. Die verwendeten Mustangs wurden dem Filmteam vom Hersteller Ford zur Verfügung gestellt, sie mussten allerdings stark getunt werden, um mit den serienmäßig leistungsstärkeren Dodge Chargers mithalten zu können. Einen kleinen Vorgeschmack liefert dieses Video. 

Etwas wortkarg ist auch der Hauptdarsteller in "Baby Driver". Ansel Elgort spielt "Baby", einen jungen Fluchtwagenfahrer. Er versucht mit Jobs bei "Doc", gespielt von Kevin Spacey, seine Schulden abzuarbeiten. Als er die Schulden fast los ist, verliebt er sich in Debora. Das Leben nach seiner kriminellen Karriere hätte so schöne Aussichten. Doch leider läuft nicht alles nach Plan.
Der Film von Edgar Wright ist nicht nur witzig und amüsant, sondern auch voll mit Details, die erst auf den zweiten oder gar dritten Blick zu erkennen sind. Etwa, dass die Musik in manchen Szenen perfekt auf das Bild zugeschnitten ist. Zu sehen in diesem Video.

Ich werde mir heute Mikrowellen-Popcorn machen und mir zumindest einen dieser Filme anschauen.

Bis morgen!

Ähnliche Artikel

Maserati Top-News, Lifestyle, Top,

Maserati Levante Trofeo Fuoriserie Edition für Chefkoch Alajmo

Tradition italienischer Exzellenz, erleuchtet vom Glanz der Zukunft mehr >

Harald Illmer Top-News, Motorsport,

RRA bei der Herbstrallye

Dominik Kreisel setzt beim Debüt auf Race Rent Austria. Premiere auch für Manuel Wurm: Er zündet seinen Toyota Yaris M1 erstmals im Bewerb. mehr >

Hyundai Top-News, Motorsport,

Platz 1 und 3 für Hyundai bei der Rallye Spanien

Hyundai Motorsport hat seinen dritten Sieg in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2021 mit einem großartigen Doppelpodium bei der Rallye von Spanien errungen. mehr >