Menü
Tizian Ballweber

© Tizian Ballweber

Zu Besuch bei BMW Classic

Hier ist der Name Programm: Wer mit seinem Young- oder Oldtimer vorfährt, bekommt eine Weißwurst spendiert. Wir waren bei BMW Group Classic in München.

Es kommt nicht allzu oft vor, dass ein Automobilhersteller seiner Klassiker-Sammlung für die Öffentlichkeit zugänglich macht. Ja, irgendwie hat ja eh jede Marke ihr eigenes Museum, doch kann diese statische Präsentation von in Würde gealtertem Blech so manchem Fan zu einfach sein. Die Mädels und Jungs der BMW Group Classic haben sich da etwas anderes einfallen lassen. Jeden zweiten und vierten Samstag im Monat findet von Mai bis September das Treffen „Wheels&Weißwürscht“ dort statt, wo 1918 das erste BMW Werk errichtet wurden. Nachdem BMW das Areal 2014 von  Knorr Bremse zurückkaufte, dient das 13.000 Quadratmeter große Gelände seit  2016 als Stätte für alles, was mit klassischen Modellen der Marke zu tun hat. Neben dem Archiv sind das die Restauringsabteilung, die Classic-Teileversorgung und ein Teil der rund 1.500 Fahrzeugen großen Sammlung. Und aus eben dieser Sammlung wurde uns freundlicherweise ein Auto für die standesgemäße Vorfahrt zum Treffen zur Verfügung gestellt.