Menü
Audi / Škoda / Volkswagen

© Audi / Škoda / Volkswagen

VW ID.4 / Škoda Enyaq iV / Audi Q4 e-tron

Die Automobilhersteller setzen immer mehr auf Elektroautos. Was die Zukunft bringt, wird sich zeigen. An der Gegenwart darf man sich durchaus schon erfreuen.

Wobei das mit der Gegenwart nicht so ganz stimmt. Denn noch gibt es Audi Q4 e-tron, Škoda Enyaq iV und VW ID.4 nicht auf den Straßen Österreichs zu sehen. Das wird sich aber im Laufe des nächsten Jahres ändern. Dann sind die drei von der Ladestation flüsterleise unterwegs. Die drei neuen Elektroautos des Volkswagenkonzerns bauen auf der Plattform des neuen Modularen Elektrifizierungs-Baukasten (MEB) auf und teilen sich große Teile der Technik. Bis 2022 sollen auf die Marken Audi, Seat, Škoda und VW insgesamt 27 Modelle entfallen, die auf dieser Basis aufbauen. Kein Wunder also, dass in kurzer Zeit dreiähnliche Modelle auf den Markt kommen.