Menü
Tizian Ballweber

© Tizian Ballweber

Toyota RAV4 PHEV

Seit 25 Jahren ist der Toyota RAV4 in Europa am Markt. Jetzt soll er auch als Plug-in-Hybrid überzeugen.

Toyota und Hybridantrieb gehören seit rund 20 Jahren unzertrennlich zueinander. 63 Prozent der hierzulande zugelassenen Autos wird mit Hybridantrieb ausgeliefert. Auch in das Feld der Plug-in-Hybride hat sich die Marke aus Japan getraut: 2012 brachten sie den Prius als erstes Plug-in Modell heraus. Das zweite PHEV (kurz für Plug-in-Hybrid Electric Vehicel) steht ab Sommer 2021 bei den Händlern. Der Toyota RAV4 erfreut sich in seiner fünften Generation seit zwei Jahren in Österreich großer Beliebtheit. Die neue Eskalationsstufe fährt mit einer satten Systemleistung von 306 PS aus einem 2,5 Liter großen Vierzylinder-Ottomotor, einem 182 PS starken Elektromotor an der Vorder- und einem 54 PS starken E-Motor an der Hinterachse vor. Mit dieser Antriebskombination geht es dank Allradnatrieb in 6 Seunden von 0 auf 100 km/h. Nicht schlecht für ein über 1.800 Kilogramm schweres Autos. Die reinelktrische Reichweite liegt laut Werk bei 75 Kilometern. Die Ladedauer, um die Batterie voll aufzuladen, liegt bei der handeslüblichen Steckdose bei sieben bis acht Stunden. An der Wallbox geht es schneller - vier bis fünf muss man aber einplanen.