Menü
Tizian Ballweber

© Tizian Ballweber

Toyota GR Yaris

Sich einmal im Leben wie ein Rallyefahrer fühlen. Das ist ab jetzt möglich, denn der neue Toyota GR Yaris ist näher am Motorsport dran, als je ein Hot Hatch zuvor.

Wir Autonarren lieben es alle, wenn furchtlose Männer und Frauen in ihren Rallyeautos über verwinkelte Waldwege und enge Asphaltbänder brettern. Es bedarf schon einem gewissen Maß an Verrücktheit, um mit beinahe 200 km/h im sechsten Gang voll ausgedreht über Schotterstraßen zu heizen. Ein kleines Stück Rallyesport kann sich nun aber jeder selbst in Form des Toyota GR Yaris nach Hause holen. Eigentlich sollte der homologierte Rallye-Renner 2021 an den Start gehen, aufgrund der Situation rund um Covid-19 kam das Entwicklungsprogramm aufgrund der Corona-Beschränkungen zum Erliegen. Nichtsdestotrotz wird das Straßen-Modell auf den Markt kommen, das die namhafte Konkurrenz vor Neid erblassen lassen soll. Dabei ist es gar nicht so einfach, die Konkurrenz auszumachen. Betrachtet man die Größe des Yaris, steht er kleinen Rennsemmeln, wie dem Hyundai i20 N oder dem Ford Fiesta ST gegenüber. Leistungstechnisch misst er sich allerdings eher mit größeren Kalibern, wie dem Hyundai i30 N oder dem Renault Mégane R.S., doch auch diesen Kompakt-Sportlern hat er etwas voraus: Allrad. Werden bei den meisten Hot-Hatches nur die Vorderräder angetrieben, verlässt sich Toyota beim GR Yaris auf alle vier Räder, was den kleinen Japaner zu einem wahren Unikum macht.