Menü
Christian Böhm

© Christian Böhm

Skoda Superb

Luxuriöse Fahrzeuge rollten im tschechischen Mladá Boleslav bereits vor mehr als 110 Jahren aus den Werkshallen. Der neueste Škoda Superb ist das beste Beispiel dafür.

Die Bezeichnung „Superb“ wurde schon im Jahr 1934 eingeführt, und einerseits aus dem Englischen übernommen und bedeutet übersetzt „großartig, hervorragend, außerordentlich“, andererseits verweist der Name auch auf den lateinischen Begriff „suberbus“: „stolz“. Jetzt kann man sich aussuchen, woher der Name kommt. In beiden Fällen trifft er aber perfekt zu. Die aktuelle Baureihe des Škoda Superb erfreut sich seit 2015 großer Beliebtheit. Nie zuvor wurden so hohe Anforderungen an das Design eines Škoda gestellt, noch nie flossen so viele neue Technologien in die Entwicklung eines neuen Modells ein. Und nie zuvor gab es so viele neue „Simply Clever“-Ideen und vor allem so viel Raum für Fahrer, Passagiere und Gepäck. Der Superb wartet mit einer ganzen Armada an neuen Assistenzsystemen aus höheren Fahrzeugklassen für mehr Sicherheit, Umwelt und Komfort auf. Im Jahr 2019 gab es für das Flaggschiff von Škoda ein umfangreiches Update.