Menü
CMC Modelcars

© CMC Modelcars

Modellautos / Carrera

Rudolf Caracciola schaffte im Jahr 1931 mit dem Mercedes-Benz SSKL Bemerkenswertes. Nicht nur die Mille Miglia konnte er bezwingen, es warteten noch weitere Rennsiege auf ihn.

Der SSKL von 1931 war die letzte Ausbaustufe der Kompressor-Rennsportwagen von Mercedes-Benz. Unter dem Eindruck der Weltwirtschaftskrise, die keine teure Weiterentwicklung der erfolgreichen Rennwagen erlaubte, wurden die Reserven des vorhandenen Fahrzeugbestands ausgereizt. Durch den Einsatz eines großvolumigen Kompressors, intern „Elefant“ genannt, mobilisierten die Sechszylinder-Rennwagen 300 PS beim Einsatz des Kompressors. Um das Fahrzeuggewicht zu verringern, wurden an den SSK-Fahrgestellen Erleichterungsbohrungen am Rahmen vorgenommen: So entstand der neue Typ SSKL (Super Sport Kurz Leicht). Bei der Mille Miglia am 12./13. April 1931 kam der neue Rennwagen zu seinem ersten Einsatz. Gegenüber dem SSK war der Wagen um etwa 125 Kilogramm leichter geworden, die Motorleistung stieg um 50 PS. Rudolf Caracciola, Mercedes-Benz Werksfahrer und der erfolgreichste Rennfahrer seiner Ära, konnte auf Anhieb einen sensationellen Sieg erringen. Dem ersten Auftritt bei diesem legendären Langstreckenrennen folgten weitere Rundstreckensiege in der Saison 1931.