Menü

Liebe LeserInnen!

Das neue Jahr hat mit einigen Veränderungen gestartet. Die Vignette klebt jetzt neongrün an den Windschutzscheiben, die NoVA wurde angepasst, zusammen mit der motorbezogenen Versicherungssteuer. Und auch bei uns hat sich einiges getan. So lächle nun ich Sie freundlich an und nicht mehr mein ehemaliger Vorgesetzter, Matthias Prinz. Der treibt im Norden Deutschlands nun sein Unwesen, auf Autobahnen ohne Tempolimits. Es sei ihm vergönnt. Genauso wie es mir vergönnt ist, Ihnen an dieser Stelle zu berichten, was wir auf den folgenden Seiten für Sie recherchiert, geschrieben und fotografiert haben. Traditionell beginnen wir die erste Ausgabe des Jahres mit einem Rundgang über den Automobil Salon in Genf. Der muss nun wegen der Covid-19 Pandemie ein zweites Mal ausfallen. Damit Sie und wir dennoch ein bisschen das Messefeeling erleben können, haben wir die Show nach Hause geholt und präsentieren Ihnen auf drei Seiten, was denn dieses Jahr alles in Genf Premiere gefeiert hätte. Etwa die neue C-Klasse von Mercedes-Benz oder der Audi e-tron GT. Letzterer ist wahrlich ein Meisterwerk von einem Elektroauto geworden.     

Wenn wir schon bei Elektroautos sind. Gefahren sind wir natürlich auch wieder zahlreiche Fahrzeuge. Unter anderem das wohl witzigste E-Auto auf dem Markt: Den Honda e. Teilelektrisch waren auch zahlreiche andere Testwagen, wie etwa der Ford Explorer, der neben E-Motor auch noch einen voluminösen V6 Benziner für den Vortrieb nutzt. Außerdem waren drei elegante Schweden bei uns zu Gast und wir haben sie alle streng an die Leine genommen. Neben dem Kombi V60 waren das noch die staatsmännische Limousine S90 und der rassige S60 Polestar Engineered. Deutlich bodenständiger (und günstiger) war dagegen der Hyundai i20. Doch egal ob voll- oder teilelektrisch, mit Diesel oder als Benziner: Spaß gemacht haben uns alle Testfahrzeuge. Aber davon  können Sie sich gleich selbst ein Bild machen.     

Gute Unterhaltung wünschen
Tizian Ballweber
und das Team von AUTO-aktuell