Menü
Cupra

© Cupra

Cupra Formentor

Cupra wagt den Schritt und präsentiert sein erstes eigenes Modell, den Formentor, das noch im Jahr 2020 auf den Markt kommen soll.

Beim Formentor handelt es sich um das erste eigenständig entwickelte Modell der Marke Cupra. Er soll Eleganz und Innovation mit einem dynamischen Fahrerlebnis vereinen. Benannt ist der wuchtige Sportler nach einer Halbinsel auf Mallorca, die bei vielen Menschen als das schönste Kap der spanischen Baleareninsel gilt. Schön anzusehen ist auch das Außenkleid des Spaniers und trotz seiner Coupé-Form soll er ein angenehm großes Raumgefühl sowie allen Insassen genügend Kopffreiheit bieten. Im Kofferraum haben 450 Liter Platz, und das, obwohl gerade am Heck des Crossovers die Sportlichkeit zum Ausdruck kommt. Etwa mit dem durchgehenden Leuchtband, das so ähnlich auch vom Tarraco bekannt ist. Dynamisch wirkt der Formentor durch die lange Haube auch an der Front. Cupra-typisch sind die 19-Zoll-Leichtmetallfelgen in Kupfer-Optik. Neben den vier Soft- und Metallic-Lackierungen, ist der Cupra Formentor auch in drei Sonderfarben, sowie in zwei matten Farboptionen erhältlich. Die exklusiven Matt-Lackierungen sollen dem Spanier mehr Charakter verleihen.