Menü
Tizian Ballweber

© Tizian Ballweber

BMW 530e

BMW – diese drei Buchstaben standen schon immer für Fahrfreude und dynamischen Drive. Beim 530e sieht das aber ein klein wenig anders aus.

Auf dem Papier klingen die Leistungsdaten des überarbeiteten BMW 530e xDrive nicht schlecht: Ein 2,0 Liter großer Vierzylinder Turbobenziner mit 184 PS und ein Elektromotor mit 113 PS, der in das 8-Gang-Automatikgetriebe integriert ist, produzieren gemeinsam eine Systemleistung von 252 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei kräftigen 420 Nm. Von null auf 100 geht's in der Allradversion in flotten 6,2 Sekunden. Die maximale Reisegeschwindigkeit liegt bei 235 km/h. All diese Daten und Zahlen klingen dann gut, wenn der 5er sechs Stunden zuvor an einer normalen Haushaltssteckdose angesteckt war oder in etwas mehr als dreieinhalb Stunden an einer Wallbox voll aufgeladen wurde. Die elektrische Reichweite liegt laut BMW bei über 60 Kilometern. In unserem Test schafften wir knapp über 50. Mehr schaffen andere Plug-in Hybride anderer Herstller auch nicht. Bisher klingt der 530e gewohnt BMW-dynamisch.