Menü

Audi Renngeschichte: Typ C und R18

Vor 80 Jahren gewann der Auto Union mit dem Typ C die Europameisterschaft und 2016 verabschiedete sich Audi mit dem R18 aus dem Langstreckensport. Ein Vergleich zweier Spitzensportler, die eigentlich unvergleichlich sind.

Die beiden Sportler könnten sich nicht unähnlicher sein, dabei sind die Schnittmengen erstaunlich: zwei Rennwagen im Zeichen der vier Ringe, beide waren auf der Höhe ihrer Ära große Sieger, beide weit über 300 km/h schnell und beide mit dem Motor vor der Hinterachse. Den Auto Union Typ C von 1936 und den Audi R18 von 2016 trennen 80 Jahre Evolution, die sich stets am Extrem des Machbaren ausrichten. 80 Jahre sind hier allerdings Lichtjahre. Am 12. Oktober 1932 schlägt die Rennsportbehörde AIACR (Association Internationale des Automobile Clubs Reconnus) eine Schneise durch das wuchernde Dickicht flauschig formulierter Regelwerke. Für drei Jahre ab 1934 (de facto werden es vier) dürfen Grand-Prix-Wagen 750 Kilo nicht überschreiten..