Menü
Auto-Medienportal.Net/Porsche

Zuwachs in der Panamera-Familie: den GTS gibt's als Kombi und Limousine mit zusätzlichen 20 PS. © Auto-Medienportal.Net/Porsche

Zwei neue GTS-Modelle für Porsche Panamera

Die Sportlimousine und der Sportkombi erhalten zusätzliche 20 PS und 100 Nm.

Porsche erweitert die Panamera-Baureihe um den GTS, der auch als Sport Turismo erhältlich sein wird. Herzstück ist ein 4,0-Liter-V8-Biturbo-Motors mit 460 PS (338 kW). Dazu kommen ein Fahrwerksystem mit Drei-Kammer-Luftfederung sowie spezifischen Design- und Ausstattungsmerkmale. Unter anderem sind das „Sport Design“-Paket mit schwarzen Akzenten außen sowie großzügige Alcantara-Oberflächen innen serienmäßig. Darüber hinaus ergänzt Porsche das Angebot an Komfort- und Assistenzsystemen für die gesamte Panamera-Reihe um ein vielfältig konfigurierbares Head-up-Display.

Der V8 mit Sportabgasanlage liefert ein maximales Drehmoment von 620 Nm und ist mit einem Ottopartikelfilter ausgestattet. Der Biturbo-Motor, der das Vorgängermodell um 20 PS (15 kW) und 100 Nm übertrifft, beschleunigt den Panamera GTS und den Panamera GTS Sport Turismo in 4,1 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 292 beziehungsweise 289 km/h erreicht. Die Kraftübertragung erfolgt über das Acht-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und das Allradsystem Porsche Traction Management (PTM). Der Verbrauch (nach dem neuen WLTP-Verfahren abgeleitete NEFZ-Werte) liegt bei 10,3 Litern je 100 Kilometer bzw. 10,6 Liter, der CO2-Ausstoß beträgt 235 Gramm pro Kilometer (Sport Turismo: 242 g/km).

Das Sportfahrwerk der GTS-Modelle ist um 10 Millimeter tiefergelegt, und das eingesetzte Porsche Active Suspension Management (PASM) verfügt über eine spezifische, noch sportlichere Abstimmung. Großzügig dimensionierte Bremsen (390 Millimeter Durchmesser vorn, 365 Millimeter hinten) sorgen für die Verzögerung.

Die neuen GTS-Modelle verfügen im Vergleich zum Vorgängermodell über eine deutlich aufgewertete Serienausstattung. Dazu zählt unter anderem das „Sport Design“-Paket mit neuem Bug- und Heckunterteil in Schwarz und weitere dunkle Akzente. Ab Werk stehen die GTS-Modelle auf 20-Zoll-Leichtmetallrädern. Das Interieur ist von schwarzem Alcantara und eloxiertem Aluminium geprägt. Zum Serienumfang zählen das beheizbare Multifunktions-Sportlenkrad mit Schalt-Paddles und Alcantara-Bezug sowie das „Connect Plus“-Modul für umfangreiche digitale Dienste. Mit dem optionalen Interieur-Paket GTS lassen sich verschiedene Designelemente wie zum Beispiel Drehzahlmesser, Nähte und „GTS“-Schriftzüge in den Kontrastfarben Karminrot oder Kreide weiter individualisieren.

Porsche Panamera GTS und GTS Sport Turismo sind ab sofort bestellbar. Sie kosten 138 493 Euro bzw. 141 349 Euro. (ampnet/jri)

Ähnliche Artikel

Kolarik Top, Top-News,

Neuer Besucherrekord!

Mit 163.800 Besuchern war es die bestbesuchte Vienna Autoshow. Die Begeisterung für das Automobil scheint ungebrochen. Auch das Interesse an E-Mobilität ist deutlich gestiegen. mehr >

Top, Top-News,

SEAT beschleunigt Fahrzeugauslieferung in Österreich

Nach dem Erfolg der Pilotphase des Projekts setzt SEAT nun mit dem "Fast Lane"-Service in Österreich den nächsten Schritt. mehr >

Daniel Fessl Top-News,

GP Ice Race: Eisrennen in Zell am See eine Motorsport-Veranstaltung der Superlative

Das GP Ice Race in Zell am See (19. und 20. Januar 2019) präsentiert eine beindruckende Bandbreite von historischen und aktuellen Renn- und Rallyefahrzeugen, wie sie in dieser Vielfalt noch nie an einem Ort versammelt waren. Motorsport-Fans bietet dieses beispiellose Spektakel neben dem traditionellen Skijöring, bei dem Skiläufer von einem Auto gezogen werden, auch Motorsport-Action in vier Kategorien für Rennfahrzeuge sowie aktuelle Renn-/Rallyeautos. Die Nennliste ist mit rund 130 Teilnehmern genauso ausgebucht wie die Hotels am Veranstaltungsort in Zell am See. Derzeit sind die Wetterbedingungen ideal, die Anfahrt problemlos möglich, und die Eis-Piste ist im Top-Zustand. mehr >