Menü
The Vintage News

Beim Cockpit ist der Name Programm - fast 500 Jahre Geschichte.© The Vintage News

Woher kommt eigentlich das Wort „Cockpit“?

Mehr als 500 Jahre hat das „Cockpit“ bereits auf den Buckel und die Wandlung hat es in sich.


 

Die ersten „Cockpits“ waren tatsächlich Gruben um „Cockfights“ zu halten. Und der Begriff tauchte in England bereits um das Jahr 1500 auf. 200 Jahre später wurde „Cockpit“ auch verwendet um auf einen Kampf oder einen Konflikt zu verweisen - besonders in Frankreich und auch in Belgien.

Tja, und dann schlug die Begriffs-Evolution zu. Das „Cockpit“ wanderte auf Kriegsschiffe - speziell ans hintere Ende des unteren Decks. Dort zogen sich der Chirurg und sein Team zurück im Falle einer Kampfhandlung und dort ging es wahrlich unschön zu. Das Cockpit war kein Raum, den man betreten mochte.

Der Begriff wanderte weiter vom Schiff auf das Flugzeug. Ab 1914 wurde „Cockpit“ von WWI-Piloten benutzt, um auf die verkrampften Flugbedingungen ihrer Kampfflugzeuge zu bezeichnen. Und der Begriff erlebte die folgenden Flugjahrzehnte. Auch heutige Jet-Kämpfer sind noch alles andere als komfortabel.


Und dann folgte der nächste Evolutionsschritt ins Automobil. Aber wir sind noch weit von unserr heutigen Vorstellung entfernt. Erstmals wurde „Cockpit“ für Rennwagen benutzt. Und das „Cockpit“ von Rennwagen war damals kein angenehmer Ort: eng, heiß, stickig und im Falle eines Crashs oft auch tödlich. Vom Rennwagen zum Serienwagen war es dann nur noch ein kleiner Schritt...



Ähnliche Artikel

Caterham Modelle, Auto News,

60 Jahre Caterham

Noch ein Geburtstagsmodell von Caterham - der Leichtbau-Winzling bekommt einen Suzuki-Dreizylinder-Turbobenziner und tritt im Retro-Outfit an. mehr >

Frauscher Auto News, Lifestyle,

Frauscher 858 Fantom Air

Der Design-Klassiker als luxuriöse Air-Variante mehr >

CRD International Reisen, Auto News,

Mit dem Wohnmobil durch Kanada und die USA

Die Programme für den Wohnmobil-Urlaub 2018 in den USA oder Kanada stehen: Veranstalter CRD International hat alle Angebote der Linie „Camper komplett“ fertig. Neu sind unter aanderem der Roadtrip „Westkanada komplett“ in 23 Tagen und „Ostkanada komplett“ in 16 Tagen. In die USA lockt ein Winterspecial von November 2017 bis März 2018 mit einer Flatrate bis zu 40 Tagen. mehr >