Menü
SUZUKI AUSTRIA

© SUZUKI AUSTRIA

SUZUKI AUSTRIA ist neuer Mobilitätspartner des Österreichischen Alpenvereins

Übergabe von fünf SUZUKI Allrad-Fahrzeugen an den Österreichischen Alpenverein.

Im Rahmen eines feierlichen Aktes übergab am 14. Dezember 2018 beim SUZUKI Händlerpartner Autopark in Innsbruck, Helmut Pletzer (Managing Director SUZUKI AUSTRIA) an Dr. Andreas Ermacora (Präsident des Österreichischen Alpenvereines), vier SUZUKI VITARA 1,4 ALLGRIP (2018/Facelift) und einen SWIFT 1,2 Hybrid Allgrip. SUZUKI AUSTRIA ist neuer Mobilitätspartner des Österreichischen Alpenvereins und freut sich, den renommierten Verein mit geländetauglichen Fahrzeugen auszustatten.

SUZUKIs Allradantriebe stehen für noch mehr Durchsetzungsfähigkeit im Gelände und anderen herausfordernden Fahrsituationen sowie mehr Fahrsicherheit. Diese Gütesiegel machen die SUZUKI Automobile zum erklärten Partner in Sachen Mobilität für den Österreichischen Alpenverein.

Der Österreichische Alpenverein - Ein Verein für Bergsportbegeisterte

Der Österreichische Alpenverein ist der größte alpine Verein Österreichs und der zweitgrößte weltweit. 25.000 Mitarbeiter arbeiten in 197 Sektionen österreichweit und sichern durch ihre Arbeit allen Bergsport- und naturbegeisterten Menschen, sichere Wege und intakte Natur für ihre Freizeitaktivitäten in den österreichischen Bergen.

"Es ist uns eine große Freude, den Österreichischen Alpenverein in seiner wichtigen Funktion der Erhaltung unserer wunderschönen Bergwelt, mit unseren innovativen Geländefahrzeugen zu unterstützen. Aufgrund der topografischen Gegebenheiten in Österreich sind SUZUKI Fahrzeuge mit ihrer einzigartigen Allradkompetenz geradezu prädestiniert für diese Aufgabe, " meint Helmut Pletzer, Managing Director SUZUKI AUSTRIA.

"Mit SUZUKI AUSTRIA konnte der Österreichische Alpenverein einen attraktiven Mobilitätspartner gewinnen. SUZUKI unterstützt den Alpenverein mit seinen Fahrzeugen bei den Material- und Personentransporten für die Bergwaldprojekte und Umweltbaustellen und hilft auf diese Weise, den heimischen Bergwald zu schützen und die Almen zu erhalten", zeigt sich Alpenvereinspräsident Dr. Andreas Ermacora erfreut.

SUZUKI VITARA - ein Geländewagen mit Profil

Die SUZUKI Vitara-Serie feierte 2018 ihr 30ig-jähriges Jubiläum. Sie ist SUZUKIs weltweiter Absatzmagnet in 102 Länder. Der innovative SUV ist Garant für hervorragende Fahrsicherheit kombiniert mit besonderem Fahrkomfort. Der SUZUKI VITARA verfügt über den einzigartigen SUZUKI ALLGRIP SELECT Allradantrieb mit wählbarem Antriebsmodus. Dieser ermöglicht dem Fahrer, unterschiedliche Fahrbahn-Beschaffenheiten wie Eis, Schnee, rutschige Grundlage usw., vortrefflich zu meistern. Der kompakte moderne Offroader ist ein idealer Gefährte auf allen Wegen. SUZUKI ALLGRIP SELECT Allradantrieb ermöglicht dem Fahrer zwischen vier Fahrmodi (Auto, Sport, Snow und Lock) zu wählen. Das elektronisch gesteuerte Allrad Antriebssystem mit wählbarem Antriebsmodus wird über einen einfach zu bedienenden Push-Dreh-Regler angewählt. Es lässt den Fahrer verschiedene Fahrstile erleben, je nach Fahrbahnoberfläche oder Umgebungsbedingungen.

Die Fahrsicherzeit untermauern eine Vielzahl von technisch fortschrittlichen Sicherheitssystemen: Dazu zählen das Spurhaltesystem mit Lenkeingriff, der BSM (Blind Spot Monitor) - Toter-Winkel-Assistent, RCTA (Rear Cross Traffic Alert) - Ausparkassistent uvm.

SUZUKI SWIFT (2017) - ein verlässlicher Wegbegleiter

Die SUZUKI SWIFT Modellserie (SUZUKI SWIFT SPORT (2018) und SUZUKI SWIFT (2017)) erhielt mehrfach renommierte Auszeichnungen:

  • "Car of the Year Award 2018" vom RJC (Automotive Researchers and Journalists Conference of Japan) im November 2017
  • "Good Design Award 2017" vom Japan Institute of Design Promotion verliehen im Oktober 2017
  • ausgezeichnet mit dem "World Urban Car 2018" Award

Der dynamische 5-Türer ist der Inbegriff unübertroffener Kleinwagen-Kompetenz. Er verkörpert die vier Design-Themen Schnelligkeit, Qualität, Fortschritt und einfache Bedienung vortrefflich. Der Kleinwagen-Star beeindruckt mit einzigartigem Platz- und Stauraumangebot sowie extrem geringen Gewicht (840 kg). Optional mit an Bord ist auch der einzigartige SUZUKI ALLGRIP AUTO Allradantrieb, der für mehr Fahrsicherheit sorgt und ein sicherer Wegbegleiter ist. Der moderne leistungsstarke SUZUKI SWIFT begeistert mit agilen Fahreigenschaften, besonderer Aerodynamik sowie einer Vielzahl fortschrittlicher Assistenz-Sicherheits-systemen. Dazu zählen: DSBS (Dual Sensor Brake Support), eine Dual Sensor gestützte aktive Bremsunterstützung, Berganfahrhilfe Hill Hold Control, TPMS Reifendruck-Kontrollsystem, Notbremssignal, adaptiver Tempomat und vieles mehr. Die im kompakten 5-Türer integrierte Sicherheitsfahrgastzelle TECT (Total Effective Control Technology by SUZUKI) fördert besonders die Kollisionssicherheit.

Der spritzige Kleinwagen ist optional mit 1.0-Liter-Boosterjet-Turbo-Benzindirekteinspritzer (by SUZUKI) (112 PS/82 kW) oder kraftvollen 1.2-Liter-Dualjet-Benzinmotor (by SUZUKI) (90/66 kW) wahlweise mit innovativem HYBRID System (Smart Hybrid Vehicle by SUZUKI) erhältlich. Der leistungsstarke SUZUKI SWIFT (2017) zeichnet sich besonders durch Leistungsstärke, sparsamer Verbrauch sowie extreme Geräuscharmut aus.

Mit dem SUZUKI ALLGRIP AUTO Allradantrieb steht den Fahrern ein innovatives Vierrad-Antriebssystem mit Vicso-Kupplung zur Verfügung. Dieses sorgt für sicheres Fahrgefühl vor allem auf rutschigen oder verschneiten Straßen. Zudem verringert der SUZUKI ALLGRIP AUTO Allradantrieb auch den Spritverbrauch und maximiert die Leistung.

Ähnliche Artikel

Maserati Top-News,

Snow Polo World Cup in Kitzbühel

Auf ein exklusives und spektakuläres Wintersporterlebnis dürfen sich Fans kommendes Wochenende in Kitzbühel freuen, wenn internationale Top-Poloteams im Schnee gegeneinander antreten. mehr >

Audi AG Top-News,

Mehr Power in der DTM

Dank neuer Reglements verspricht die DTM-Saison 2019 mehr Spannung denn je. mehr >

Kolarik Top, Top-News,

Neuer Besucherrekord!

Mit 163.800 Besuchern war es die bestbesuchte Vienna Autoshow. Die Begeisterung für das Automobil scheint ungebrochen. Auch das Interesse an E-Mobilität ist deutlich gestiegen. mehr >