Menü
Auto-Medienportal.Net/Audi

© Auto-Medienportal.Net/Audi

Sportliches Spitzen-SUV

Mit dem Audi Q8 stellen die Ingolstädter ihr neues Spitzen-Modell vor

Es war ein offenes Geheimnis, dass Audi seine Q-Linie mit einem großen Coupé krönen würde. Jetzt ist es offiziell: Audi enthüllt den Q8 auf einer Presseveranstaltung in Shenzhen – und das SUV-Coupé sprengt das Segment: Mit 499 Zentimetern Länge, zwei Metern Breite und 171 Zentimetern Höhe ist er beinahe so lang und hoch wie der Q7 – und sogar noch etwas breiter. Dabei ist der Q8 lediglich für zwei Sitzreihen ausgelegt. Damit hatten seine Designer viel Freiheit, eine eindrucksvolle Form zu entwerfen.

Und das ist ihnen gelungen: Der Q8 sieht aus jeder Perspektive gut proportioniert aus; die Frontpartie liefert eine neue Interpretation des Audi-typischen Kühlergrills, und das Heck profiliert sich mit einem futuristischen Leuchtenband. Es gibt Radgrößen bis zu 22 Zoll, und wenn das Fahrwerk hochgefahren wird, beträgt die Bodenfreiheit 25,4 cm. Dieser SUV ist nicht nur extrem groß, er sieht auch gut aus.

Für Vortrieb sorgt eine Palette von V6-TDI bzw. -TFSI-Motoren, die grundsätzlich über eine 48-Volt-Hybridisierung verfügen. Dass es zu einem späteren Zeitpunkt V8-Motoren geben wird, ist so gut wie sicher und zwar sowohl als Diesel- als auch Ottomotoren. Und es könnte auch eine Plug-in-Hybrid-Variante geben. Diese Modelle erfüllen in Kundenhand zwar selten die hochgesteckten Erwartungen an die Effizienz, doch sie sind politisch gewollt und daher möglicherweise auch in dieser Baureihe nicht zu vermeiden.

Alle Q8-Varianten sind mit einem Acht-Gang-Automaten ausgerüstet, der die Kraft variabel auf beide Achsen verteilt. Neben der serienmäßigen Stahlfederung mit Dämpferregelung gibt es eine Luftfederung. Und gegen Aufpreis bietet Audi auch eine Allradlenkung an, die dem Fahrverhalten in schnell gefahrenen Kurven einen surrealen Charakter verleihen dürfte.

Das Platzangebot ist enorm, selbst dann, wenn die Rückbank ganz nach vorn geschoben wird; eine Einzelsitzanlage gibt es unverständlicherweise nicht. Und der Gepäckraum fasst bis zu 1755 Liter Gepäck.
Auch wenn der Q8 technisch weitgehend auf dem Q7 basiert: Das Cockpit macht einen gewaltigen Sprung nach vorn. Wie bei den neuen Limousinen A6, A7 und A8 setzt Audi beim Q8 auf großzügig verglaste, berührungsempfindliche Oberflächen. Die großzügigen Platzverhältnisse und das futuristische Design setzen das Interieur des Q8 nicht nur vom Q7, sondern auch weit von den relativ betagten Konkurrenzmodellen ab. Nur die TFT-Instrumentierung mit den simulierten Analoginstrumenten wirkt etwas brav: Andere Marken zeigen bei diesen frei programmierbaren Skalen mehr Kreativität.

Dass beim Q8 sämtliche Assistenz-, Telematik- und Connectivity-Funktionen zum Einsatz kommen, die der Baukasten hergibt, versteht sich von selbst. Bis zu fünf Radar- und zwölf Ultraschallsensoren, sechs Kameras und ein Laserscanner stellen sicher, dass die Technik gezielt warnen und eingreifen kann, wenn der Fahrer seinen Aufgaben nicht hundertprozentig nachkommt.

Das neue Spitzen-SUV von Audi ist so anspruchsvoll konstruiert und ausgestattet, dass es sich als vollwertige Alternative zur Oberklasse empfiehlt. Und es bietet einen markentypischen Abschluss des SUV-Programms nach oben: Wo Mercedes-Benz auf das rustikale G-Modell setzt und BMW mit dem kommenden X7 auf schiere Größe, ist bei Audi mit dem Q8 der luxuriöseste SUV auch gleichzeitig der sportlichste.

Ähnliche Artikel

Toyota GAZOO Racing Top-News,

Formel 1-Star Alonso gewinnt mit Toyota die 24 Stunden von Le Mans

Toyota schaffte den ersten Doppelsieg, Alonso den nächsten Schritt Richtung "Triple Clown". Die besteht aus Siegen in Monaco mit einem Formel 1-Auto, in Indianapolis bei den Indy 500 und eben dem Gesamtsieg der 25 Stunden von Le Mans. mehr >

Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH Top-News,

Audi Sport mit elf Autos bei den 24 Stunden Spa

Sechs Teams bringen elf Audi R8 LMS an den Start. Die Vorjahressieger Christopher Haase und Markus Winkelhock sind wieder für Audi Sport Team Saintéloc im Einsatz. mehr >

Stadt Graz, Fischer Top-News,

Helmut Marko zum Grazer Ehrenbürger ernannt

Der Red Bull Racing Mastermind wird von seiner Heimatstadt für sein Lebenswerk geehrt. Am 27. Juni besucht Marko gemeinsam mit Daniel Ricciardo und Max Verstappen und den F1-Legenden Jean Alesi, Mika Häkkinen und Jarno Trulli die Mur-Metropole. mehr >