Menü
Joel Kemasenko

Im spanischen Navarra will das Team True Racing mit neuem Setup überzeugen.© Joel Kemasenko

Mit zwei Teams nach Navarra

Premiere für Creventic 24H Series: True Racing geht mit zwei Teams ins erste Langstreckenrennen in Navarra.

Kommendes Wochenende startet die bereits dritte Veranstaltung der Creventic 24H Series in diesem Jahr. Für das Team True Racing ist es der erste Langstrecken-Auftritt 2018, gleichzeitig aber auch die Premiere im spanischen Navarra. Für Teamchef Hubert Trunkenpolz steht neben einem guten Resultat auch das Sammeln von Erfahrung im Vordergrund, bringt True Racing doch zwei komplett neu aufgebaute KTM X-BOW GT4 in SPX-Konfiguration an den Start: „Wir haben über die Winterpause viele Änderungen am Motor vorgenommen, dafür wird das Rennen in Navarra die erste echte Bewährungsprobe. Natürlich haben wir einen Roll-Out und erste Testfahrten absolviert, aber die Belastung im Rennen ist etwas völlig anderes. Jedenfalls freuen wir uns sehr auf unser erstes Endurance-Event in diesem Jahr, die Teams sind mit Sicherheit voll motiviert.“

Im ersten Team werden Johannes & Ferdinand Stuck, Reini Kofler sowie Klaus Angerhofer an den Start gehen. „Der Mitbewerb wird zwar zahlenmäßig nicht übermäßig, aber dafür qualitativ extrem stark sein. Dennoch kommen wir nach Navarra, um das eine oder andere GT3-Team zu ärgern. Wir freuen uns alle sehr, dass es jetzt endlich losgeht. Die Langstrecken-Pause hat für uns alle schon fast ein wenig zu lange gedauert“, freut sich Reini Kofler auf das Rennen. Die zweite Mannschaft bilden „TAKIS“, Gerald Kiska, Hubert Trunkenpolz sowie Klaus Angerhofer.

Mehr Informationen zum True Racing Team gibt’s unter www.true-racing.at

Ähnliche Artikel

ADAC Top-News,

Führung für Ott Tänak bei der ADAC Rallye Deutschland 2018

Vorjahressieger gewinnt spektakuläre Super Special Stage in St. Wendel mehr >

Top-News,

Rallye Deutschland: Citroën vor Asphalt-Comeback

Beim neunten Lauf der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft kehrt das Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team in dieser Woche (16.-19. August) nach vier Schotterrallyes zurück auf festen Belag. Auf den anspruchsvollen Wertungsprüfungen der Rallye Deutschland wollen die Fahrer-Duos Craig Breen/Scott Martin und Mads Østberg/Torstein Eriksen an ihre Leistungen bei der Rallye Finnland anknüpfen. mehr >

porsche Top-News,

Porsche und Rallye - we like.

Porsche setzt Cayman GT4 Clubsport als Vorausfahrzeug ein - Konzeptstudie für den Rallyesport bei deutschem WM-Lauf mehr >