Menü
Mazda

Frisch am Markt: der neue Jahrgang des Mazda2.© Mazda

Mazda2: neuer Jahrgang

Eine umfangreiche Serienausstattung bereits ab der Basisversion und zusätzliche Assistenzsysteme sind neue Highlights des Mazda2. Zu haben ab 14.190,- Euro.

Mit seinen knapp vier Metern Länge gehört der Mazda2 rein äußerlich zur Kleinwagenklasse, spielt aber in puncto Ausstattung und Assistenzsysteme bei den ganz Großen. Im neuen Modelljahrgang ist der Mazda2 bereits in der Basisversion mit jeder Menge Serienausstattung ausgerüstet. So verfügt er serienmäßig über die Fahrdynamikregelung G-Vectoring Control (GVC). GVC passt – abhängig vom Lenkeinschlag und von der Fahrsituation – die Abgabe des Drehmoments an die einzelnen Räder an. Besonders wirksam ist GVC auf unebenen oder rutschigen Oberflächen – beispielsweise bei Schnee- und Eisglätte. Aber auch bei flotter Kurvenfahrt unterstützt GVC das Handling.

Neben GVC werkt eine Vielzahl aktiver i-Activsense-Sicherheitssysteme im neuen Modelljahrgang des Mazda2. Dazu zählen je nach Ausstattungsvariante ein City-Notbremsassistent, der das Risiko von Kollisionen erkennt und notfalls das Fahrzeug selbstständig abbremst, ein Spurwechsel- und Spurhalteassistent, eine Müdigkeitserkennung, ein Fernlichtassistent, eine Rückfahrkamera und eine Ausparkhilfe.

Beim Außendesign reiht sich der Mazda2 in die preisgekrönte Mazda-Designsprache Kodo – Soul of Motion ein, die ein Gefühl von Dynamik und Sportlichkeit vermittelt. Im neuen Modelljahrgang ist der Mazda in der aufwendig hergestellten Sonderlackierung Crystal Soul Rot erhältlich. Außerdem neu ist der elegante dunkelrote Farbton Deep Crimson Rot. Im Innenraum kommen hochwertige Materialien zum Einsatz. Das Bedienkonzept des Mazda2 rückt den Menschen in den Mittelpunkt. Alle Bedienelemente sind ergonomisch so angeordnet, dass sich der Fahrer mit dem Fahrzeug verbunden fühlt. Das entspricht der Mazda-Philosophie Jinba Ittai, was im Japanischen für die Einheit von Pferd und Reiter steht.

Angetrieben wird der neue Modelljahrgang des Mazda2 von einem 1,5-Liter-Skyactiv-Benzinmotor mit wahlweise 75, 90 oder 115 PS. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Schaltgetriebe mit sechs Gängen. Für den 90 PS starken Benziner ist zudem eine Sechsstufen-Automatik erhältlich. Alle Motorisierungen erfüllen die strenge Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Ähnliche Artikel

Aston Martin Modelle, Top-News,

Dreckig im Nobel-Hobel

Wo könnte man ein SUV besser testen, als auf einer Rallye-Stage? Aston Martin hat genau das gemacht und den Prototyp ihres ersten SUV durch die Wälder von Wales gepeitscht. mehr >

Porsche Tuning, Modelle, Top-News,

Porsche kann’s nicht lassen

Gemeinsam mit Manthey-Racing sicherte sich Porsche den Streckenrekord für straßenzugelassene Sportwagen auf der Nordschleife. Mit ein paar Veränderungen des Chassis und der Aerodynamik ist Porsche nun wieder Rekordhalter am Nürburgring. mehr >

Jaguar Modelle, Top-News,

Im Cabrio auf der Rallye-Stage

Jaguar machte schon in den vergangenen Wochen von sich reden, als die neue „Chequered Flag Edition“ des F-Type vorgestellt wurde. Jetzt überraschen die Briten mit einer sehr speziellen Version dieses Modells – einem F-Type im Rallye-Trim. mehr >