Menü
Mazda

Frisch am Markt: der neue Jahrgang des Mazda2.© Mazda

Mazda2: neuer Jahrgang

Eine umfangreiche Serienausstattung bereits ab der Basisversion und zusätzliche Assistenzsysteme sind neue Highlights des Mazda2. Zu haben ab 14.190,- Euro.

Mit seinen knapp vier Metern Länge gehört der Mazda2 rein äußerlich zur Kleinwagenklasse, spielt aber in puncto Ausstattung und Assistenzsysteme bei den ganz Großen. Im neuen Modelljahrgang ist der Mazda2 bereits in der Basisversion mit jeder Menge Serienausstattung ausgerüstet. So verfügt er serienmäßig über die Fahrdynamikregelung G-Vectoring Control (GVC). GVC passt – abhängig vom Lenkeinschlag und von der Fahrsituation – die Abgabe des Drehmoments an die einzelnen Räder an. Besonders wirksam ist GVC auf unebenen oder rutschigen Oberflächen – beispielsweise bei Schnee- und Eisglätte. Aber auch bei flotter Kurvenfahrt unterstützt GVC das Handling.

Neben GVC werkt eine Vielzahl aktiver i-Activsense-Sicherheitssysteme im neuen Modelljahrgang des Mazda2. Dazu zählen je nach Ausstattungsvariante ein City-Notbremsassistent, der das Risiko von Kollisionen erkennt und notfalls das Fahrzeug selbstständig abbremst, ein Spurwechsel- und Spurhalteassistent, eine Müdigkeitserkennung, ein Fernlichtassistent, eine Rückfahrkamera und eine Ausparkhilfe.

Beim Außendesign reiht sich der Mazda2 in die preisgekrönte Mazda-Designsprache Kodo – Soul of Motion ein, die ein Gefühl von Dynamik und Sportlichkeit vermittelt. Im neuen Modelljahrgang ist der Mazda in der aufwendig hergestellten Sonderlackierung Crystal Soul Rot erhältlich. Außerdem neu ist der elegante dunkelrote Farbton Deep Crimson Rot. Im Innenraum kommen hochwertige Materialien zum Einsatz. Das Bedienkonzept des Mazda2 rückt den Menschen in den Mittelpunkt. Alle Bedienelemente sind ergonomisch so angeordnet, dass sich der Fahrer mit dem Fahrzeug verbunden fühlt. Das entspricht der Mazda-Philosophie Jinba Ittai, was im Japanischen für die Einheit von Pferd und Reiter steht.

Angetrieben wird der neue Modelljahrgang des Mazda2 von einem 1,5-Liter-Skyactiv-Benzinmotor mit wahlweise 75, 90 oder 115 PS. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Schaltgetriebe mit sechs Gängen. Für den 90 PS starken Benziner ist zudem eine Sechsstufen-Automatik erhältlich. Alle Motorisierungen erfüllen die strenge Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Ähnliche Artikel

Suzuki Modelle, Auto News,

30 Jahre Suzuki Vitara

Die Suzuki Vitara-Serie feiert 2018 ihr 30ig-jähriges Jubiläum. Was 1988 als Pionier-Debüt in der Kategorie Kompakt-SUV begann, hat sich bisher 3,65 Millionen mal weltweit in 102 Länder verkauft. Elf verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Motor- und Getriebe-Varianten sind derzeit erhältlich. Dazu launciert Suzuki heuer auch den neuen Jimny - den handlichen Allradprofi. mehr >

Bentley Lifestyle, Auto News,

Meisterhaftes Handwerk

Bentley Motors und Graf von Faber-Castell präsentieren die „Graf von Faber-Castell for Bentley“ Kollektion – luxuriöse Schreibgeräte und Accessoires, in denen zeitloses Design, Leidenschaft für Präzision und meisterhafte handwerkliche Verarbeitung perfekt miteinander verschmelzen. mehr >

Opel Top-News, Auto News,

Neuer Top-Benziner mit 180 PS

Mehr Leistung und Fahrspaß für den Opel Grandland X: Kraftvoller Turbobenzin-Direkteinspritzer mit 180 PS und Achtstufen-Automatik. Preis: ab 33.250,- Euro. mehr >