Menü
coreofcars.com

Ein Lamborghini der verrücktesten Art - schaffte es aber nie in Produktion.© coreofcars.com

Lamborghini Cheetah

In den späten 1970er Jahren war die US-Armee auf der Suche nach einem neuen Militär-Fahrzeug und einer der Kandidaten war eine kleine Firma namens MTI. Und diese Firma bastelte am Cheetah.

Wie bakannt ist, entschied sich die US-Armee für den HUMVEE von AM General und was machte MTI? Die kleine Firma schaute bis nach Italien – Lamborghini um genau zu sein. Die Cheetah wurde ins Flugzeug gesteckt und sorgte für eine Überraschung am Genfer Autosalon 1977 auf dem Stand von Lamborghini. Allerdings waren die Zeiten für Lamborghini schwer und das Suchen nach neuen Märkten einfach eine Notwendigkeit.


Der Cheetah erreichte nie die Produktion, aber einen Lamborghini Geländewagen gab es trotzdem. Nach dem LM001 in den frühen 1980er Jahren erblickte der LM002 das Licht der Autowelt und zwischen 1986 und 1993 verließen insgesamt 301 LM002 die Fabrik in Sant'Agata Bolognese. 2017 warten wir wieder auf einen Geländewagen namens Urus. Allerdings ein SUV und keine hemsärmeliger und rabaukenhafter Jeep für harte Einsätze.

Der Cheetah selbst galt bis vor wenigen Jahren als „ausgestorben“, als in den USA ein Exemplar auftauchte. Nun ist der „Gepard“ wieder in Europa und die Kollegen von coreofcars.com durften einen Blick darauf werfen.


Ähnliche Artikel

Audi Top-News, Auto News,

Mit 1.000,- Euro in die Zukunft

Das erste vollelektrische Gefährt – natürlich ein SUV – ist ab sofort vorbestellbar. Mit 1.000,- Euro Anzahlung ist man dabei – den Kaufpreis selbst verrät Audi aber noch nicht. mehr >

The Vintage News Top-News, Auto News,

Woher kommt eigentlich das Wort „Cockpit“?

Mehr als 500 Jahre hat das „Cockpit“ bereits auf den Buckel und die Wandlung hat es in sich. mehr >

Carrera Top-News, Game-Test Corner,

Kultmarke Carrera

Bereits zum 15. Mal findet dieses Jahr das legendäre Gaisbergrennen in Salzburg statt. Alle Freunde historischer Rennwagen kommen ab dem 24. Mai zusammen, um den sagenhaften Oldtimer-Grand Prix vor der tollen Kulisse des Gaisbergs mitzuverfolgen. mehr >