Menü
Lexus

© Lexus

Genf: Lexus UX

Mit dem UX fügen die Japaner dem Segment der SUV/Coupe/Crossover einen weiteren Vertreter hinzu.

Neben dem kompakten Lexus CT 200h, der Ende vergangenen Jahres in überarbeiteter Version auf den Markt kam, bietet die japanische Premiummarke mit dem Lexus UX einen weiteren Einstieg in die Welt luxuriöser, komfortabler und qualitativ hochwertiger Mobilität. Seine Weltpremiere feiert der Crossover-SUV aktuell auf dem Genfer Automobilsalon und der UX wird in Deutschland Ende März 2019 eingeführt.

Mit seinem markanten und kraftvollen Design, seinem exzellenten Raumgefühl, dem auf den Fahrer konzentrierten Cockpit sowie der reichhaltigen Komfort- und Sicherheitsausstattung konzentriert sich der neue Lexus UX auf eine junge urbane Zielgruppe, die auf ein wendiges, bequemes und übersichtliches Fahrzeug Wert legt. 


Heiko Twellmann, General Manager von Lexus Deutschland: „Der Lexus UX verbindet das souveräne Fahrgefühl eines modernen SUV mit der Leichtigkeit eines Kompaktwagens auf hohem Niveau. Mit dem neuen UX und dem gezielt überarbeiteten CT ermöglichen wir unseren Kunden, ihren ganz persönlichen Einstieg in unsere Modellpalette nach individuellen Anforderungen und Vorliegen zu wählen.“

Ähnliche Artikel

Toyota GAZOO Racing Top-News,

Formel 1-Star Alonso gewinnt mit Toyota die 24 Stunden von Le Mans

Toyota schaffte den ersten Doppelsieg, Alonso den nächsten Schritt Richtung "Triple Clown". Die besteht aus Siegen in Monaco mit einem Formel 1-Auto, in Indianapolis bei den Indy 500 und eben dem Gesamtsieg der 25 Stunden von Le Mans. mehr >

Suzuki Auto News, Modelle,

21.990,- Euro für 140 PS

Der neue SWIFT SPORT steht ab Ende Juni bei allen österreichischen Händlern und kostet 21.990,- Euro. Der 1.4-Liter-Boosterjet-Motor mit 140 PS muss nur läppische 970 kg bewegen udn sprintet in 8,2 Sekunden auf Tempo 100. mehr >

Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH Top-News,

Audi Sport mit elf Autos bei den 24 Stunden Spa

Sechs Teams bringen elf Audi R8 LMS an den Start. Die Vorjahressieger Christopher Haase und Markus Winkelhock sind wieder für Audi Sport Team Saintéloc im Einsatz. mehr >